Was wir machen: Kurz + Knapp

 

dementia+art hat ein Modell kultureller Teilhabe für Menschen mit und ohne Demenz entwickelt. Es stellt sich der demografischen Entwicklung und will den damit verbundenen gesellschaftlichen Wandel aktiv im Sinne von Inklusion mitgestalten.


  • >>> Unser Infoblatt Kurz + Knapp können Sie unten
    bequem herunterladen bzw. als Link weiterreichen

ZUNÄCHST...
•    ‚Therapeutische‘ Angebote wollen wir nicht machen.
•    Wir haben auch keinen herkömmlichen ‚Bildungsauftrag’
•    Aber wir haben eine Haltung: geprägt von Respekt, Wertschätzung und Empathie

Was Sie erwarten können?
Eine schöne Zeit – für alle Beteiligten

Wir kennen uns aus mit dem Krankheitsbild Demenz und mit den Bedarfen von Pflege / Betreuung / Demenz, weil wir jahrelang Menschen mit Demenz betreut haben. Auch die besondere Kommunikation ist uns vertraut.

Attachments:
Download this file (infoblatt_dementiaundart.docx.pdf)infoblatt_dementiaundart.docx.pdf[ ]503 Kb

Weiterlesen: Was wir machen: Kurz + Knapp

Kulturtussi und andere: Neue Artikel zu Kultureller Teilhabe

Kulturtussi.de
Anke von Heyl ist freischaffende Kunsthistorikerin und Museumspädagogin. Als 'Kulturtussi' bloggt sie über kreative Kunstvermittlung in Museen und Ausstellungen.

Um den gesellschaftlichen Wandel in seiner ganzen Komplexität zu betrachten, ist es unausweichlich, das Thema Demenz in den Blick zu nehmen.
So befragte Frau von Heyl Akteure in der Museumslandschaft, die seit langem Angebote für diese Zielgruppe machen und zum Teil eigene Formate entwickelt haben.

Im ersten Teil kann man die Antworten von Sybille Kastner (Lehmbruck Museum) und Sabina Leßmann (Bonner Kunstmuseum) lesen: Gemeinsam Kunst genießen / Teil 1

Im zweiten Teil findet man Antworten von Jochen Schmauck-Langer (dementia+art) für die Kölner Museen: Gemeinsam Kunst genießen / Teil 2

Im dritten Teil Chantal Eschenfelder vom Frankfurter Städel-Museum mit dem ARTEMIS-Projekt: Gemeinsam Kunst genießen / Teil 3

Weiterlesen: Kulturtussi und andere: Neue Artikel zu Kultureller Teilhabe

Projektergebnisse: Kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz in Familien - aber wie?


C Susan Kertscher

Der Projektbericht im Rahmen des multiprofessionellen Masterstudiengangs 'Versorgung von Menschen mit Demenz an der Universität Witten / Herdecke' von Kati Borngräber und Susan Kertscher stellt dar, welche Maßnahmen wirksam sein können, um den Zugang von Menschen mit Demenz aus Privathaushalten zu kulturellen Angeboten zu erhöhen. Bei dem Praxisprojekt in Köln handelte es sich um eine Kooperation mit dementia+art.

Weiterlesen: Projektergebnisse: Kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz in Familien - aber wie?

Additional information