23.04.2018 Köln: Fortbildung: Musikalische Akzente in Museumsführungen

Die Fortbildung richtet sich besonders an Museumsvermittler*innen, die bereits Angebote für Menschen mit Demenz machen. 

Musik gilt als Königsweg zur inneren Welt der Gefühle. dementia+art nutzt dieses Potenzial in Köln seit Jahren in vielen Angeboten in unterschiedlichen Museen - vor allem für Menschen mit Demenz. Dabei geht es stets um eine sinnvolle Verknüpfung zu dem (in der Regel) vorausgegangenen Gespräch über ein Kunstobjekt.

Attachments:
Download this file (23.04.musikal.Akzente.pdf)23.04.musikal.Akzente.pdf[ ]120 Kb

Weiterlesen: 23.04.2018 Köln: Fortbildung: Musikalische Akzente in Museumsführungen

Newsletter 6_2018

Liebe Leserinnen und Leser,

das ist unser letzter Newsletter vor der Sommerpause. Er ist wieder gefüllt mit vielen Berichten aus den Bereichen Kultur, Pflege, Betreuung und Demenz, die vielfach Realitäten spiegeln und im besten Fall aber auch auf die Möglichkeiten von Inklusion verweisen. Inklusion als soziale und kulturelle Teilhabe ist dabei auf dem Weg ein Ziel für immer größere Gruppen der Gesellschaft zu werden.

Weiterlesen: Newsletter 6_2018

Newsletter 5_2018

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie lesen hier den ersten Newsletter nach dem Stichtag der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung, zu der wir uns auch bekennen. Zunächst vielen Dank, dass Sie uns - ungeachtet des komplizierten Prozedere treu geblieben sind! Wir werden Sie weiterhin in den Bereichen Kultur, Pflege, Betreuung und Inklusion zuverlässig mit Informationen und Terminen zu kultureller Teilhabe für Menschen mit und ohne Einschränkungen versorgen.

Weiterlesen: Newsletter 5_2018

KULTURTERMINE KÖLN Juni - Juli 2018

Kulturelle Angebote für Menschen mit und ohne Demenz


1. Konzerte

Happy Hour / Kölner Philharmonie
Oboen von Strauss und Olympisches von Mozart
07.06.2018 / 19:00 Uhr
Weitere Infos:  H i e r
ANMELDUNG: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! // 0157 - 88345881

Weiterlesen: KULTURTERMINE KÖLN Juni - Juli 2018

Kunstvermittlung für Menschen mit Demenz im 'Friendly Alien'. Ein Interview in Graz


© dementia+art

Marion Kirbis vom Universalmuseum Joanneum in Graz sprach mit Jochen Schmauck-Langer (dementia+art) über Teilhabe-orientierte Vermittlungsstrategien für Menschen mit Demenz. Im Interview geht es um die möglichen Herausforderungen, wenn man sich auf Menschen mit demenzieller Veränderung einlassen will, um unsere Haltung zur 'Verstandeskultur' und um die Chancen einer 'Teilhabe-orientierten Vermittlung' auch für andere Besuchergruppen im Museum - nicht zuletzt in Bezug auf moderne und zeitgenössische Kunst.

Weiterlesen: Kunstvermittlung für Menschen mit Demenz im 'Friendly Alien'. Ein Interview in Graz

Anmeldung Newsletter dementia+art

Wenn Sie den Newsletter von dementia+art beziehen möchten, schicken wir Ihnen etwa ein- bis zweimal im Monat Informationen zu den Schnittmengen von Kultur (Kunst, Musik), Pflege, Betreuung, Hochaltrigkeit, Demenz und Inklusion - im ganzen deutschsprachigen Bereich.

Über unseren Datenschutz finden Sie weitere Informationen: H i e r

  • ANMELDUNG:  Bitte schicken Sie uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Betreff: "Anmeldung Newsletter". Wir benötigen nur Ihrem Namen und Vornamen sowie Ihre E-Mail-Adresse. Nach der Anmeldung erhalten Sie - nach der EU-Datenschutzgrundverordnung - eine Antwort-E-Mail, in der Sie Ihren Wunsch noch einmal bestätigen müssen. Danach ist der Anmeldevorgang abgeschlossen.
  • ABMELDUNG:  Bitte schicken Sie eine E-Mail (wie oben) mit dem Betreff "Abmeldung Newsletter" oder "unsubscribe". Sie werden dann ausgetragen und Ihre Daten werden gelöscht.

19. - 21.06.2018 Köln: Fortbildung im Museum Ludwig: Teilhabe-orientierte Vermittlung, Schwerpunkt: Moderne Kunst


[Abb. Pixabay]
Museen müssen sich verändern, um auf gesellschaftliche Veränderungen eine Antwort zu finden. Dabei steht der Wunsch nach mehr sozialer und kultureller Teilhabe deutlich im Vordergrund. Dies betrifft nicht nur das äußere Erscheinungsbild oder die Ausstellungsgestaltung sondern auch die unmittelbarste Schnittstelle zu den Besucher*innen: die Bildung und Vermittlung.
Die Vermittlung soll in der Lage sein, Kinder und junge Menschen ebenso anzusprechen wie Erwachsene und die ältere Generation. Menschen mit kognitiven, psychischen und anderen Einschränkungen ebenso wie Menschen, die aus anderen Kulturen kommen. Und natürlich Menschen, die nur wenige Erfahrungen mit Kunst und 'Hochkultur' haben - die mit Abstand größte Gruppe.

Weiterlesen: 19. - 21.06.2018 Köln: Fortbildung im Museum Ludwig: Teilhabe-orientierte Vermittlung,...

Additional information