Runge-Preis für unkonventionelle Kunstvermittlung an Kolumba Museum

© Abbildung Peyrat / Kolumba (Ausschnitt)
 
"Für die einen ist es das arroganteste Museum, das sie kennen, für die anderen - nicht nur für uns Mitarbeiter - das aufregendste."   
Katharina Winnekes, 1995

Was ist das für ein Museum, wo es zum Selbstverständnis zu gehören scheint, Kultur nicht für alle, aber für viele Einzelne machen zu wollen? Wer sind diese 'Einzelnen'? Für wen ist sodann die 'einfache' und doch ungemein anspruchsvolle Konzeption dieses Kunstmuseums des Erzbistums Köln eine Möglichkeit zur Teilhabe? Und für wen nicht?

Weiterlesen: Runge-Preis für unkonventionelle Kunstvermittlung an Kolumba Museum

AUSGEBUCHT 12. - 13.03.2018 Berlin Gemäldegalerie: Fortbildung Kulturelle Angebote für Menschen mit Demenz

  

12. - 13.03.2018: Ein Workshop von dementia+art in Kooperation mit der Gemäldegalerie und dem Referat Bildung, Vermittlung, Besucherdienste der Staatlichen Museen zu Berlin und der Alzheimer-Gesellschaft Berlin e.V.

[Praktische Übung beim letzten Workshop / © Gemäldegalerie+dementia+art]

Nach der ersten, erfolgreichen Schulung zum Kulturbegleiter von Menschen mit Demenz findet in 2018 eine weitere Fortbildung statt. Das Bedürfnis nach Kultur und kultureller Teilhabe geht mit der Diagnose Demenz nicht automatisch verloren. Im Gegenteil: ein Museums- oder Theaterbesuch, Kino, Konzert, Ausstellungen - ein von Kunst und Kultur geprägtes Umfeld - kann Schlüssel zur emotionalen Welt von Menschen mit Demenz sein.

Attachments:
Download this file (FB Berlin Gemäldegalerie.pdf)FB Berlin Gemäldegalerie.pdf[ ]540 Kb

Weiterlesen: AUSGEBUCHT 12. - 13.03.2018 Berlin Gemäldegalerie: Fortbildung Kulturelle Angebote für Menschen...

AUSGEBUCHT! 14.03.2018 Frühjahrs - Kammerkonzert des WDR Sinfonieorchesters

Franz Schubert hat ein Bild des Frühlings in seiner Musik aufklingen lassen. Wenn es langsam warm wird und über den Bächen und Flüssen im flirrenden Sonnenlicht die Mücken tanzen, wird auch das Leben unter der Oberfläche lebendig. Dieses Gleiten und Springen, diese Eleganz und Leichtigkeit von Forellen hat der Komponist unnachahmlich in seinem Forellenquintett festgehalten. - Unnötig zu sagen, dass es nun auch unter der Oberfläche von uns Menschen sehr lebendig wird. Der lange Winter ist vorbei!

Weiterlesen: AUSGEBUCHT! 14.03.2018 Frühjahrs - Kammerkonzert des WDR Sinfonieorchesters

01. - 02.03.2018 Görlitz: Erfahrungsaustausch und Praxisübungen Kultur und Demenz

Gruppen, die ein Museum besuchen, sind nicht homogen. So steht die Museumsbegleitung vor der Aufgabe, Menschen mit kognitiven, psychischen und emotionalen Beeinträchtigungen gerecht zu werden. Wir folgen daher einer Methode, die insbesondere die lebensweltlichen Bezüge der Menschen berücksichtigt – mitsamt ihren Erfahrungen, Emotionen und Meinungen. Die Erarbeitung und Einübung dieser Art der Kulturvermittlung sowie ein moderierter Erfahrungsaustausch stehen im Vordergrund.

>>> Der Erfahrungsaustausch ist auf Anfrage auch offen für Teilnehmende früherer Fortbildungen von dementia+art.

Attachments:
Download this file (FORTBILDUNG_Görlitz_1.-2.03.18.pdf)FORTBILDUNG_Görlitz_1.-2.03.18.pdf[ ]290 Kb

Weiterlesen: 01. - 02.03.2018 Görlitz: Erfahrungsaustausch und Praxisübungen Kultur und Demenz

08.03.2018 Berlin: Erfahrungsaustausch Kultur und Demenz

     

Das Konzept von dementia+art sieht vor, am Ende einer mehrtägigen Fortbildung den TeilnehmerInnen eine Praxisaufgabe zu stellen: nämlich die neuen Impulse in ihrer Einrichtung oder Institution praktisch umzusetzen. Dazu wird nach einer Weile ein Erfahrungsaustausch angeboten: Was hat geklappt? Wo gab es Probleme?

Im gemeinsamen intensiven Austausch mit der Gruppe werden oftmals neue Möglichkeiten und Wege aufgezeigt. Der Erfahrungsaustausch findet nun also am 08.03.2018 in Berlin statt. Die zugrundeliegende Fortbildung 'Kultur und Demenz' vom Sommer des letzten Jahres ist unten noch einmal angeführt.

>>> Der Erfahrungsaustausch ist auf Anfrage auch offen für Teilnehmende früherer Fortbildungen von dementia+art.

Weiterlesen: 08.03.2018 Berlin: Erfahrungsaustausch Kultur und Demenz

29.01.2018 Fortbildung (2) Kulturbegleiter im Ehrenamt in Hiltrup / Münster


C Wallraf-Richartz-Museum / dementia+art

EINFACH  SCHAUEN
Das Bedürfnis nach kultureller Teilhabe geht mit der Diagnose Demenz nicht automatisch verloren. Im Gegenteil: Ein von Kultur und Kunst geprägtes Umfeld kann Schlüssel zur emotionalen Welt von Menschen mit Demenz sein. Die Teilnehmenden bringen ihre eigene Lebenswelt, Wahrnehmungen, Erfahrungen und Meinungen ein. Dabei gibt es kein Falsch.

Weiterlesen: 29.01.2018 Fortbildung (2) Kulturbegleiter im Ehrenamt in Hiltrup / Münster

01.02.2018 Öffentliche Führung Museum Ludwig: James Rosenquist

01.02.2018 15 - 16.30 Öffentliche Führung | Museum Ludwig 

James Rosenquist - Eintauchen ins Bild
Bei der Führung begegnen wir Bildern und Objekten des amerikanischen Pop Art-Künstlers James Rosenquist. Das Thema "Eintauchen ins Bild" weist wunderbar auf die Möglichkeit hin, etwas gemeinsam zu entdecken, ohne kunsthistorische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was für alle zu sehen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind sehr erwünscht.

Angebot für Menschen mit und ohne Demenz
Von: Museumsdienst Köln | Mit: Jochen Schmauck-Langer | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Im Rahmenprogramm zur Ausstellung: „James Rosenquist. Eintauchen ins Bild“, 18.11.2017 - 04.03.2018

19.2. Mainz: Kultur und Demenz Erfahrungsaustausch

Das Konzept von dementia+art sieht vor, am Ende einer mehrtägigen Fortbildung den TeilnehmerInnen eine Praxisaufgabe zu stellen: nämlich die neuen Impulse in ihrer Einrichtung oder Institution praktisch umzusetzen. Dazu wird nach einer Weile ein Erfahrungsaustausch angeboten: Was hat geklappt? Wo gab es Probleme?

Im gemeinsamen intensiven Austausch mit der Gruppe werden oftmals neue Möglichkeiten und Wege aufgezeigt. Der Erfahrungsaustausch findet nun also am 19.02.2018 in Mainz statt. Die zugrundeliegende Fortbildung 'Kultur und Demenz' vom Spätsommer des letzten Jahres ist unten noch einmal angeführt.

Weiterlesen: 19.2. Mainz: Kultur und Demenz Erfahrungsaustausch

Pretty Woman und ich

Zu den berühmtesten Werken der Weltliteratur zählt die tragische Liebesgeschichte von Romeo und Julia, wie Shakespeare sie in seinem Drama erzählt. Zu allen Zeiten wurde danach wieder auf den Stoff zugegriffen, in Drama und Erzählung, in Film, Musik und nicht zuletzt im Tanz.

Ich war kaum Zwanzig, als ich damit in Berührung kam. Der Anlass war ein Aufenthalt in Paris, für einige Wochen in den Semesterferien. Durch Zufall ergatterte ich eine Stehkarte für die Pariser Oper, noch dazu für die Aufführung eines abendfüllenden klassischen Balletts. Warum ich hinging? Ich weiß es nicht mehr. Aus dem Kleinbürgertum stammend, mit einer verschachtelten Bildungsbiografie war ich nie in der Oper gewesen, nie im klassischen Ballett...

Weiterlesen: Pretty Woman und ich

Additional information