Newsletter 2_2017 Hebammenkunst

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine  bisher jüngste Teilnehmerin war eine Frau, die gerade 50 Jahre geworden war. Alzheimer. Lange war mir nicht klar, ob sie zu den Betreuenden der Gruppe gehörte oder einer unserer ‚besonderen’ Gäste war. Die älteste war eine 102 Jährige, sehr vital, mit leichten kognitiven Eintrübungen. Das Durchschnittsalter aller liegt gewiss über 80 Jahre. Arbeiter, Hausfrauen, ehemalige Professoren und Ärzte. Gut erinnere ich mich  an einen Schrotthändler. Über die Hälfte der Besucher waren noch nie in einem Kunstmuseum: „So viele Bilder hier!

Weiterlesen: Newsletter 2_2017 Hebammenkunst

6.-7.4 Kulturbegleiter für Menschen mit Demenz werden in Leichlingen / Rheinland

Nicht zuletzt infolge der demografischen Entwicklung und dem damit verbundenen gesellschaftlichen Wandel ist Kultur mit ihren emotions-nahen Angeboten in den letzten Jahren immer wichtiger geworden – auch für Menschen mit Demenz.

Gerade auch im Rheinland und im Bergischen Land sind in den letzten Jahren immer mehr Angebote für Menschen mit Demenz in Museen, Konzerthäusern und anderen Kultureinrichtungen entstanden. Zugleich nimmt die Nachfrage von Senioreneinrichtungen, Angehörigen und Selbsthilfegruppen nach kulturellen Angeboten für Menschen mit Demenz deutlich zu.

Weiterlesen: 6.-7.4 Kulturbegleiter für Menschen mit Demenz werden in Leichlingen / Rheinland

30.3.-1.4. Fortbildung Kultur und Demenz in Görlitz

Das Bedürfnis nach Kultur und kultureller Teilhabe geht mit der Diagnose Demenz nicht automatisch verloren. Im Gegenteil: Ein Museums-, Ausstellungs- oder Theaterbesuch kann Schlüssel zur emotionalen Welt von Menschen mit Demenz sein.

Seit einiger Zeit gibt es immer mehr Angebote von Museen und Konzerthäusern für Menschen mit Demenz. Auch in Sachsen hat man sich auf den Weg gemacht. Zugleich wollen immer mehr Pflegeeinrichtungen diese Angebote für ihre Bewohnerinnen und Bewohner nutzen.

Weiterlesen: 30.3.-1.4. Fortbildung Kultur und Demenz in Görlitz

Newsletter 1_2017 Selbstoptimierung und Demenz

Das Jahr 2016 war für mich mit dementia+art sehr erfolgreich. Doch Erfolg hat seinen Preis. Um am Jahreswechsel einmal auch davon zu sprechen: Als freiberuflicher Dienstleister in einem noch sehr neuen Bereich spüre ich mittlerweile deutlich das Maß der Anforderungen – die ich wiederum selbst geschaffen habe. Nicht zuletzt um erfolgreich bestehen zu können.
Was ist das, was uns in dieser Weise mehr oder minder alle antreibt?
„Selbstoptimierung“. Der Begriff wird seit ein zwei Jahren immer geläufiger.

Weiterlesen: Newsletter 1_2017 Selbstoptimierung und Demenz

09.02. Happy Hour mit Schumann Kölner Philharmonie

Mit ihrer Gesamtaufnahme der Orchesterwerke von Robert Schumann haben Heinz Holliger und das WDR Sinfonieorchester in jüngster Zeit einen diskografischen Meilenstein gesetzt. Das Konzept einer beweglichen, akzentreichen und profilstarken Darstellung kommt auch den späten Chorballaden Schumanns zugute. Nach dem Misserfolg seiner Oper »Genoveva« fand der Komponist hier zu einer idealen Verbindung von liedhafter Innigkeit und dramatischer Wucht.

Weiterlesen: 09.02. Happy Hour mit Schumann Kölner Philharmonie

07.-08.03.2017 NEUE Fortbildung Kulturbegleiter in Speyer

Speyer romanischer Dom: Weltkulturerbe

Nicht zuletzt infolge der demografischen Entwicklung und dem damit verbundenen gesellschaftlichen Wandel ist Kultur mit ihren emotionsnahen Angeboten in den letzten Jahren immer wichtiger geworden - auch für Menschen mit Demenz. Ein Museums- oder Theaterbesuch, Kino, Konzert, ein von Kunst und Kultur geprägtes Umfeld können Schlüssel zur emotionalen Welt von Menschen mit Demenz sein.

Weiterlesen: 07.-08.03.2017 NEUE Fortbildung Kulturbegleiter in Speyer

Newsletter 1-11_2016

Liebe Leserinnen und Leser,

das Jahr 2016 wird viel bei dementia+art verändern. Bleiben Sie neugierig auf uns als eine gute Quelle für Informationen und Angebote an den Schnittstellen von Kultur und Demenz! Aktuell finden Sie nun - konzentriert für Köln und das Rheinland - neue Angebote und Berichte.

Weiterlesen: Newsletter 1-11_2016

Rahmenvereinbarung zu Kultureller Teilhabe für Menschen mit Demenz mit den Cellitinnen

Zum ersten Mal wurde für einen Wohlfahrtsverband der Schwerpunkt Kulturelle Teilhabe in die Pflege- und Betreuungsplanung für Menschen mit Demenz und Hochaltrige aufgenommen.

Die Seniorenhaus GmbH der Cellitinnen zur hl. Maria und dementia+art haben zur Förderung der kulturellen Teilhabe für Menschen mit Demenz eine Kooperationsvereinbarung getroffen. In ihr werden die Voraussetzungen und Bedingungen kultureller Teilhabe für Menschen mit Demenz, wie dementia+art sie entwickelt hat, übernommen.

Weiterlesen: Rahmenvereinbarung zu Kultureller Teilhabe für Menschen mit Demenz mit den Cellitinnen

Additional information