WELTENBUMMLER wird vom Förderfonds 'Kultur und Alter' des Landes NRW unterstützt

dementia+art e.V. freut sich über eine neue Anerkennung!

Jessica Höhn und Henrike Voss, Theaterpädagoginnen und Mitglieder des Vereins, haben für ihr innovatives Theaterprojekt 'Weltenbummler - Theaterspiel mit Menschen mit Demenz' eine Förderung des Landes NRW erhalten. Die Fachjury für den Förderfonds 'Kultur und Alter' war beim angesehenen Institut für Kultur und Bildung (KUBIA) angesiedelt.

Weiterlesen: WELTENBUMMLER wird vom Förderfonds 'Kultur und Alter' des Landes NRW unterstützt

Großmutter - Eine literarische Demenzgeschichte (Teil 1)

Vor etlichen Jahren - als das Wort Demenz und seine Bedeutung in der breiteren Öffentlichkeit noch kaum bekannt waren -, schrieb ich eine Geschichte über das Erinnern und Vergessen: 'Großmutter'. Durch ihren literarischen Umgang mit dem Thema wirft sie einen ganz eigenen Blick auf die Krankheit.
'Großmutter' ist eine Erzählung aus meinem bei Kiepenheuer & Witsch erschienenen Band mit Liebesgeschichten: ‚Die Liebe am Nachmittag‘.

Weiterlesen: Großmutter - Eine literarische Demenzgeschichte (Teil 1)

dementia+art bei der Aktion Demenz

Die Aktion Demenz hatte die in 2013 geförderten Projekte (d.h. ihre Vertreter) des Förderprogramms der Robert Bosch Stiftung "Menschen mit Demenz in der Kommune" nach Bad Nauheim eingeladen. Das zweitägige Treffen diente einem ersten Kennenlernen und einem Erfahrungsaustausch. Über 20 Initiativen aus ganz Deutschland waren angereist. Köln war durch das Projekt "Dabei und mittendrin": Gaben und Aufgaben demenzsensibler Kirchengemeinden (vertreten durch Antje Koehler vom Demenz Servicezentrum Köln und das Südliche Rheinland) und durch dementia+art vertreten. 

Weiterlesen: dementia+art bei der Aktion Demenz

Theater mit und für Menschen mit Demenz

Auf den ersten Blick erscheint unmöglich, Menschen mit Demenz und Theater in Verbindung zu bringen. Erkenntnisse aus Theaterprojekten mit professionellen Schauspielern (z.B. „Anderland“ von Barbara Wachendorff) zeigen jedoch, mit welch großer Authentizität und Spontaneität sich Menschen mit Demenz ins Theaterspiel einzubringen vermögen und wie viel Freude sie dabei erleben können.

Weiterlesen: Theater mit und für Menschen mit Demenz

Treffen der Kulturgeragogen in Rheine

"Kulturelle Aktivitäten und Bildung sind für Ältere ein wichtiger Schlüssel zu sozialer Teilhabe, Lebensqualität und Zufriedenheit. In der einjährigen Weiterbildung Kulturgeragogik lernen Künstler, Kulturpädagogen und Tätige in der Altenhilfe und Pflege, wie qualitativ hochwertige Kulturarbeit mit Älteren angeleitet und in die Praxis umgesetzt werden kann."

Weiterlesen: Treffen der Kulturgeragogen in Rheine

Leichte Sprache

Willkommen auf dieser Seite! 

Ich versuche hier zu beschreiben, was uns wichtig ist.
Unser Name ist dementia+art.
Das bedeutet Demenz und Kunst.
Demenz ist eine Krankheit, die das Gehirn von alten Menschen angreift.
Besonders ihre Fähigkeiten zu denken und zu erinnern.
Gefühle sind nicht betroffen.
Das Bild rechts ist unser Firmenschild.
Daran kann man uns gut erkennen.

Weiterlesen: Leichte Sprache

Robert Bosch Stiftung fördert Pilotprojekt von dementia+art

 

 


Kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz in Köln

400.000 Euro stellt die Robert Bosch Stiftung für die von Aktion Demenz e.V. durchgeführte Neuauflage des Förderprogramms „Menschen mit Demenz in der Kommune“ zur Verfügung. 29 Projekte in elf Bundesländern wurden aus mehr als 150 Bewerbungen ausgewählt - darunter auch für NRW und Köln das große Pilotprojekt von dementia+art e.V.

Weiterlesen: Robert Bosch Stiftung fördert Pilotprojekt von dementia+art

Additional information