Kulturgeragogen zu Gast im Kölner Wallraf-Richartz Museum

Die 2. Jahrestagung der Kulturgeragogen fand diesmal in Köln im Comedia Theater statt. Jochen Schmauck-Langer von dementia+art und Susanne Brandhorst hatten ins Comedia Theater in der Kölner Südstadt eingeladen. Kulturgeragogen aus ganz Deutschland reisten an.

Dr. Kim de Groote von Kubia gab einen Überblick zu Entwicklungen in dem noch sehr neuen Bereich und kündigte für den Herbst die Gründung eines bundesweiten Verbandes an. Daniel Neugebauer, Marketing- und Fundraising-Manager des niederländischen Van Abbemuseum in Eindhoven, präsentierte die erstaunliche Entwicklung der Museumsprogramme für Menschen mit Alzheimer/Demenz, die er verantwortet.

Geschult von Instruktoren des New Yorker MOMA und finanziert durch Lotterie-Stiftungsgelter wurde hier ein erfolgreiches Projekt zur landesweiten Erschließlung der niederländischen Museumslandschaft für Menschen mit Demenz in Gang gesetzt.

Am Nachmittag wechselten die Teilnehmer ins Wallraf-Richartz-Museum. Jochen Schmauck-Langer präsentierte dort für den Museumsdienst Köln die besonderen Führungen für Menschen mit Demenz, wie sie in Köln entwickelt und mittlerweile in fünf Museen erfolgreich nach dem 'Kölner Modell' durchgeführt werden. Die Teilnehmer zeigten sich beeindruckt von den zielgruppen-orientierten Führungslinien, die Vor- und Nachbereitung ebenso vorsehen wie eine angemesse Kommunikation, musikalische Akzente und einen kreativen Abschluss. Stets nach dem Motto "Eine Schöne Zeit erleben".  

Die nächste Tagung soll in Düsseldorf stattfinden, mit dem Schwerpunkten Musik und Quartiersarbeit.

 

 

Additional information