14.10.2019 Rheinland: Konzert zum Weltalzheimertag für Menschen mit Demenz: Telemann und Vivaldi

 
© dementia+art

Der WDR und das WDR Sinfonieorchester bieten zusammen mit dementia+art auch in diesem Jahr wieder barrierefreie und kostenlose Kammerkonzerte für Menschen mit Demenz an. Musik gilt als Königsweg zur inneren Welt der Gefühle. Diesmal wird Telemann und Vivaldi angeboten. Am 14. Oktober um 15 Uhr sind wir damit zu Gast in den Sozial Betrieben in Köln-Riehl. Natürlich wieder mit einem gemeinsamen Singen und Musizieren zum Schluss! Freuen Sie sich auf ein ganz besonderes Kammerkonzert.

PROGRAMM

Georg Philipp Telemann: Divertimento in A-Dur,

Antonio Vivaldi: Concerto in g-Moll rv 531 für zwei Violoncelli solo und Streicher

Georg Philipp Telemann: Divertimento in B- Dur

Gemeinsamen Singen und Musizieren zum Schluss!

Mitwirkende

Carola Nasdala, Johanne Stadelmann, Adrian Bleyer (Violine)
Laura Escanilla (Bratsche)
Leonhard Straumer, Sebastian Engelhardt (Violoncello)
Christian Stach (Kontrabass)
Marta Dotkus (Cembalo)

Moderation: Jochen Schmauck-Langer

 



Wo? Festsaal der Sozial-Betriebe-Köln
l Boltensternstraße 16
50735 Köln-Riehl
Wann? 14.10. | 15.00 Uhr

Dauer: ca. 60 Minuten
Eintritt: frei
Anmeldung:   e r f o r d e r l i c h !
Bitte mit Angaben zu:

  • Name, Email, evt. Institution
  • Anzahl der Menschen mit Demenz und der Begleiter 
  • der Rollstühle, der Rollatoren, besonders große bzw. Elektrorollstühle

per Mail an: Natascha Mark l natascha.mark (at) sbk-koeln.de
oder: Susanne Bokelmann l susanne.bokelmann(at) sbk-koeln.de  



 

Informationen über Anfahrt- und Parkmöglichkeiten sowie den Ablauf

  • ANFAHRT  https://sbk-koeln.de/standorte/koln-riehl/

    Haben Sie noch Fragen?

    Jochen Schmauck-Langer von dementia+art (Tel. 0157 88 34 58 81) beantwortet sie gerne.

 


 

                      

 


 

Der WDR sieht sich mit dem WDR-Sinfonieorchester mit den Angeboten für Menschen mit Demenz im Musikbereich in einer Vorreiterrolle für Inklusion, nicht zuletzt, indem weitere Pilotprojekte beispielhaft in verschiedenen Städten ermöglicht werden. (de)mentia+art hat diese Konzerte von Anfang an organisiert, mitgestaltet und mit durchgeführt. Von der musikgeragogischen Auswahl, über die Bedingungen der Barrierefreiheit bis zu der unabdingbaren Kommunikation, die auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Demenz eingeht.

>>>  Die halbe europäische Musiktradition - Rückblick auf 25 Kammerkonzerte für Menschen mit Demenz:  H i e r

Additional information