KULTURTERMINE KÖLN September / Oktober 2017

Kulturelle Angebote für Menschen mit und ohne Demenz

> Auch im Anhang zum bequemen PDF-Download


Bei  den öffentlichen Führungen ist keine Anmeldung  erforderlich!
Bei allen anderen Angeboten ist es notwendig, sich vorher anzumelden!
Anmeldung und weitere Infos für die Kölner Museen:
Jochen Schmauck-Langer / Mobil: 0157 - 88 34 58 81 / Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


KÖLN

Bei  den öffentlichen Führungen ist keine Anmeldung  erforderlich!
Bei allen anderen Angeboten ist es notwendig, sich vorher anzumelden!
Anmeldung und weitere Infos für die Kölner Museen:
Jochen Schmauck-Langer / Mobil: 0157 - 88 34 58 81 / EmailDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffentliche Führung - Wallraf-Richartz-Museum / Das Goldene Zeitalter der Malerei
Eine Führung zu einigen Höhepunkten der niederländischen Malerei, bei der wir Bildern und Objekten begegnen, die wir gemeinsam entdecken, ohne kunsthistorische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was für alle zu sehen und vielleicht zu erkennen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind sehr erwünscht. Mit musikalischen Akzenten.
Termin: 05.10. / 15:00 - 16:30 Uhr
Bei allen anderen  Kölner Angeboten ist es notwendig, sich vorher anzumelden!

HINWEIS:  Leider ist die Ständige Sammlung des Kölnischen Stadtmuseums aufgrund eines Wasserschadens bis zumindest (!) Ende des Jahres geschlossen.
Die gute Nachricht: Das Angebot 'Die Heinzelmännchen kommen zu Besuch' ist nach wie vor sehr gerne buchbar. Dabei kommen wir mit der Führung 'Das Alte Köln erleben' zu Ihnen in die Einrichtung.
Termine auf Wunsch: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kölnisches Stadtmuseum unterwegs / Die Heinzelmännchen kommen zu Besuch (Kölner Stadtgebiet)
Mit dem Angebot "Die Heinzelmännchen zu Besuch" sollen vor allem Menschen erreicht werden, die nicht mehr mobil genug sind, um die Einrichtung, in der sie betreut werden, zu verlassen. Zu ihnen kommt der Museumsführer zu Besuch. Er bringt die musikalisch begleitete Führung "Das Alte Köln erleben" mit.
Informationen zu Bedingungen und Ablauf: H i e r
Wunschtermin: auf Anfrage

Stadtmuseum Warum ist es am Rhein...
Die Führung folgt der Lebensader der Stadt und auch die Rheinromantik kommt nicht zu kurz, wenn wir Bilder und Objekte aus der Stadtgeschichte gemeinsam entdecken, ohne (kunst)historische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was zu sehen ist. Eigene Erfahrungen und Erinnerungen sind sehr erwünscht. Musikalisch live mit Akkordeon begleitet.
Einen Erfahrungsbericht finden Sie  H i e r

Kölnisches Stadtmuseum Das Alte Köln erleben
Bei der Führung begegnen wir Bildern und Objekten aus der Stadtgeschichte, die wir gemeinsam entdecken, ohne (kunst)historische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was zu sehen ist. Eigene Erfahrungen und Erinnerungen sind sehr erwünscht. Musikalisch live mit Akkordeon begleitet.


Museum für Ostasiatische Kunst Köln / Ausflug nach Ostasien
Bei der Führung durch die Sammlung können die Besucherinnen und Besucher in die Welt der ostasiatischen Malerei, der Plastik und des Kunsthandwerks eintauchen, ohne (kunst)historische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was zu sehen ist. Eigene Erfahrungen und Erinnerungen sind sehr erwünscht. Schön gelegen am Aachener Weiher bietet sich das Bistro/Café im Haus als zusätzliches Highlight an.
ANMELDUNG: Frau Dr. Stegmann-Rennert, 0221/221-28625; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Weitere Infos: H i e r

Wallraf-Richartz-Museum / Die Rasenbleiche - schon mal gemacht?
Wir entdecken einige Werke des Impressionismus, mit dem die Welt der Gefühle in die Malerei kam - ohne kunsthistorische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was für alle zu sehen und zu erkennen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind sehr erwünscht. Mit musikalischen Akzenten und einem kreativen Malangebot im Atelier des Museums nach der Führung.
Einen Erfahrungsbericht finden Sie in der Kölner Rundschau:  H i e r
Termine:
18.10. / 15:00 - 17:00 Uhr
01.11. / 15:00 - 17:00 Uhr
21.11. / 15:00 - 17:00 Uhr

Wallraf-Richartz-Museum / Kinderwelten
Wie haben Kinder früher gelebt? Welche Dinge waren Ihnen wichtig? Wir entdecken gemeinsam Kinderwelten im "Goldenenen Zeitalter" der Malerei oder in Werken des 19. Jahrhunderts (Impressionismus), ohne kunsthistorische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was für alle zu sehen und zu erkennen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind sehr erwünscht. Mit musikalischen Akzenten und einem kreativen Malangebot im Atelier des Museums.

Wallraf-Richartz-Museum / Impressionismus im 19. Jh.
Wie haben Kinder früher gelebt? Welche Dinge waren Ihnen wichtig? Wir entdecken gemeinsam Kinderwelten im "Goldenenen Zeitalter" der Malerei oder in Werken des 19. Jahrhunderts (Impressionismus), ohne kunsthistorische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was für alle zu sehen und zu erkennen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind sehr erwünscht. Mit musikalischen Akzenten und einem kreativen Malangebot im Atelier des Museums.

Wallraf-Richartz-Museum / Das Goldene Zeitalter der Malerei
Eine Führung zu einigen Höhepunkten der niederländischen Malerei, bei der wir Bildern und Objekten begegnen, die wir gemeinsam entdecken, ohne kunsthistorische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was für alle zu sehen und vielleicht zu erkennen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind sehr erwünscht. Mit musikalischen Akzenten und einem kreativen Malangebot im Atelier des Museums.
Termin:
26.10. / 15:00 - 17:00 Uhr

Wallraf-Richartz-Museum  / Urlaub ohne Koffer
Italien ("O sole mio") und die Niederlande ("Tulpen aus Amsterdam") waren schon das Thema. In diesem Jahr ist es Frankreich. Wir entdecken die ausgewählten Bilder ohne kunsthistorische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was für alle zu sehen und zu erkennen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind sehr erwünscht. Mit musikalischen Akzenten und einem kreativen Malangebot im Atelier des Museums.

Museum Ludwig / Sprechen Sie Picasso?
Picasso ist gewiss  d e r  Künstler des 20. Jahrhunderts. Das Museum Ludwig besitzt eine große Sammlung seiner Bilder und Objekte. Wir begegnen in der Führung einigen ausgewählten Beispielen, welche wir ohne kunsthistorische Voraussetzungen entdecken, nur auf der Basis dessen, was für alle zu sehen und zu erkennen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind sehr erwünscht. Begleitet von musikalischen Akzenten und einem kreativen Malangebot im Atelier des Museums.
Weitere Informationen finden sie hier: Museum Ludwig
Termine:
11.10. / 15:00 - 17:00 Uhr
27.10. / 15:00 - 17:00 Uhr

Museum Ludwig / Pop Art entdecken
Wir unterhalten uns mit einer Frau mit Handtasche, treffen auf Elvis und die Comicwelt Roy Lichtensteins. Bei der Führung begegnen wir Bildern und Objekten, die wir gemeinsam entdecken, ohne kunsthistorische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was für alle zu sehen und vielleicht zu erkennen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind sehr erwünscht. Mit musikalischen Akzenten und einem kreativen Malangebot im Atelier des Museums.

Museum Ludwig / Klassische Moderne
Das Museum besitzt eine große Sammlung von Werken der Klassischen Moderne. Bei der Führung begegnen wir einigen Meisterwerken aus diesem Sammlungsbereich, die wir gemeinsam entdecken, ohne kunsthistorische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was für alle zu sehen und vielleicht zu erkennen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind sehr erwünscht. Mit musikalischen Akzenten und einem kreativen Malangebot im Atelier des Museums.
Termin:
08.11. / 15:00 - 17:00 Uhr

KOLUMBA / Pas de Deux
Die neue schöne Jahresausstellung des Kolumba ist als Paartanz auf Spitzen angelegt, ein Vorhaben von Römisch-Germanischem- und Diözesanmuseum: verstanden als die gemeinsamen tänzerischen Höhenflüge zweier Partner. dementia+art hat wie stets einige Bilder und Objekte aus der reichen Fülle ausgewählt, die Anfängerschritte mit viel Bodenhaftung versprechen, mit wenigen Drehungen, damit einem nicht schwindlig werden kann, und ohne Sprünge - es sei denn alle kriegen sie hin.
Mann oder Frau, Arbeiter oder Bürger? Und was macht der Hund da? - Bei der Führung begegnen wir Bildern und Objekten, die wir gemeinsam entdecken, ohne kunsthistorische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was für alle zu sehen und zu erkennen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind sehr erwünscht.
Wir können also eine schöne Zeit in Aussicht stellen, ohne blaue Flecken, aber,  wie stets, mit einer Tasse Kaffee und Gebäck zu Beginn. 
Anmeldung: H i e r
Termine:
30.10. / 10:30 - 12:00 Uhr
13.11. / 10:30 - 12:00 Uhr

 



 

Additional information