30.11. Köln Erfahrungsaustausch - Fortbildung Kulturbegleiter für Menschen mit Demenz

(AUSGEBUCHT)
Das Konzept von dementia+art sieht vor, am Ende einer mehrtägigen Fortbildung den TeilnehmerInnen eine Praxisaufgabe zu stellen: nämlich das Erfahrene in ihrer Einrichtung oder Institution umzusetzen. Dazu wird nach einer Weile ein Erfahrungsaustausch angeboten: Was hat geklappt? Wo gab es Probleme? Im gemeinsamen intensiven Austausch mit der Gruppe werden oftmals neue Möglichkeiten und Wege aufgezeigt.
Der nächste Erfahrungsaustausch findet am 30.11. 2017 in Köln statt zu einer Fortbildung zum 'Kulturbegleiter von Menschen mit Demenz'. Sie fand im Spätsommer für Mitarbeiter verschiedene Seniorenhäuser der Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria statt. Es ist die fünfte Veranstaltung dieser Art in der auf jahrelangen, auf Nachhaltigkeit angelegten Zusammenarbeit mit der Stiftung. (siehe dazu: Rahmenvereinbarung)

_________________

Die ursprüngliche Ausschreibung zur Fortbildung finden Sie hier:

05.-06.09. und 29.11.2017 Schulung zum Kulturbegleiter von Menschen mit Demenz

Das Bedürfnis nach kultureller Teilhabe geht mit der Diagnose Demenz nicht automatisch verloren. Im Gegenteil: Museums- oder Theaterbesuche, Kino, Konzerte, Ausstellungen,... Ein von Kultur und Kunst geprägtes Umfeld, kann Schlüssel zur emotionalen Welt von Menschen mit Demenz sein.
Seit einiger Zeit gibt es immer mehr Angebote von Museen und Konzerthäusern für Menschen mit Demenz. Zugleich wollen auch immer mehr Pflege- und Betreuungseinrichtungen diese Angebote nutzen.

Welche Kulturangebote kommen hier in Frage und was ist dabei zu beachten? Welche inneren und äußeren Barrieren müssen berücksichtigt werden? Die Fortbildung vermittelt, wie diese ganz praktisch überwunden werden können und eine Kulturbegleitung von Menschen mit Demenz kenntnisreich und wertschätzend möglich ist.

  • Warum kulturelle Teilhabe?
    Demografie, Altersbilder, rechtlicher Rahmen, Inklusion, Kreativität und Emotionen
  • Wo soll kulturelle Teilhabe stattfinden?
    Museen, Konzerthäuser, Theater ... Hemmnisse und wie sie überwunden werden
  • Wer soll teilnehmen?
    Menschen mit Demenz: Krankheitsbild, Demenzphasen, Gedächtnis, Kommunikation
  • Wie geht das Ganze?
    Bedingungen und Voraussetzungen, innere und äußere Barrieren, Nachhaltigkeit
    Schwerpunkt: Teilhabe-orientierte Vermittlung für Menschen mit Demenz

Die Teilnehmenden erhalten zum Schluß eine Praxisaufgabe, bei der sie ihre neue Kenntnisse anwenden sollen. Nach etwa 3 Monaten folgt ein gemeinsamer Erfahrungsaustausch.

Die insgesamt 2,5-tägige Fortbildung qualifiziert die TeilnehmerInnen zur/zum KulturbegleiterIn für Menschen mit Demenz.


Termin: 05.-06.09. 2017 und Follow-Up Termin: 29.11.2017

Ort: Seniorenhaus St. Maria, Schwalbengasse 3-5, Köln
Praxisort: Museum Wallraf

Zielgruppe: Pflege / Betreuung (Alltagsbegleiter, Ehrenamt) und Kultur

Dozent: Jochen Schmauck-Langer
Kulturgeragoge, Kunstbegleiter für Menschen mit Demenz, Alltagsbegleiter für Menschen mit Demenz nach § 53c (früher 87b), Geschäftsführer von „dementia + art“; Mitgliedschaften: BV Museumspädagogik und BV Kunst- und Kulturgeragogik sowie in der AG „Kulturelle Teilhabe“ der NRW-Demenz-Servicezentren

Infos: unter www.dementia-und-art.de

Kosten: 260,00 € (inkl. Catering)

Anmeldung: 0228-91027-134 // Mail thomas.nauroth (at) cellitinnen.de


Eine Kooperation von: Seniorenhaus GmbH der Cellitinnen (Veranstalter), dem Museum Wallraf und dementia+art

Additional information