12. - 14.11.2019 Fortbildung Kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz in Graz


 ©: Abb. Kunsthaus Graz

Kunst und Kultur erhöhen die Lebensqualität in jedem Alter und in jeder Lebenssituation. Besonders für Menschen mit Demenz sollte die Möglichkeit zur Entfaltung ihrer Kreativität erhalten bleiben. Menschen mit Demenz wollen Teil einer sozialen Gemeinschaft sein und brauchen Möglichkeiten für sinnerfüllte Aktivitäten. Im Vordergrund stehen dabei die Wahrnehmung vorhandener Kompetenzen und das im Moment positive Erleben.

Menschen mit Demenz eine Stimme geben

Das Universalmuseum Joanneum und (de)mentia+art laden MitarbeiterInnen von Museen, Kultur-, Senioren- und Pflegeeinrichtungen und der Gemeinwesenarbeit zu diesem Seminar ein. Aufgrund der stattfindenden Vernetzung zwischen den verschiedenen Bereichen können neue Kooperationen entstehen.

Seminarinhalte:

• Demografische Entwicklungen und neurologische Aspekte

• Welche Hemmschwellen und Berührungsängste gibt es, und wie können diese überwunden werden?
• Das Krankheitsbild Demenz: Basics und Kommunikation

• Verbindung von Theorie und Praxis: Erfahrungen, Netzwerke, Öffentlichkeitsarbeit

Praxismodul im Museum – praktische Erarbeitung eines exemplarischen Ablaufkonzeptes
   Schwerpunkt Teilhabe-orientierte Vermittlung: Gemeinsam überlegen wir, wie man Menschen mit Demenz im Museum eine Stimme geben kann

Referent

Jochen Schmauck-Langer, Geschäftsführer von dementia+art, Autor, Kulturgeragoge und Kunstbegleiter. www.dementia-und-art.de

Seminarzeiten: 12. - 14. 11. 2019 l 10.00 – 17.00 Uhr

Seminarort: Universalmuseum Joanneum, 8020 Graz

Infos und Anmeldung: Angelika Vauti-Scheucher l angelika.vauti-scheucher (at) museum-joanneum.at

Additional information