Historische Stadthalle Wuppertal Vorweihnachtliches Kammerkonzert für Menschen mit Demenz

NOCH PLÄTZE FREI!
Ein eigenes Kammerkonzert, Barrierefrei und speziell für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Der WDR und das WDR Sinfonieorchester haben sich in Kooperation mit dementia+art aufgemacht, um besondere Musikprogramme für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Wegbegleiter anzubieten - auch in Wuppertal, wo die traditionsreiche Historische Stadthalle und das Demenz-Servicezentrum Bergisches Land die Kooperationspartner sind.
Musik gilt als Königsweg zur inneren Welt der Gefühle, gerade auch bei Menschen mit Demenz. 
Freuen Sie sich am 4. Dezember 2014 um 15 Uhr auf ein Kammerkonzert im schönen Mendelssohn-Saal mit vorweihnachtlicher Kammermusik des Barock mit Mitgliedern des WDR Sinfonieorchesters.

C Swen Hoppe_praxis-com.de

PROGRAMM
Vorweihnachtliches //// Die Violine im Barock

  • J.S.Bach: Andante aus der Sonate in a moll BWV 1003 für Violine solo
  • Arcangelo Corelli: Variationen über "La Folia" in d moll für Violine und Basso continuo
  • G.F. Telemann: Sonate für Violine und Basso continuo in F Dur
    Andante-Allegro-Siciliana-Allegro
  • J.G. Graun: Sonate für 2 Violinen und Basso continuo in E Dur
    Adagio-Allegretto-Allegro

Gemeinsames Singen und Musizieren zum Abschluss!

Es spielen:

Adrian Bleyer, Barockvioline
Caroline Kunfalvi, Barockvioline
Philipp Spätling, Blockflöte
Sebastian Engelhardt, Barockcello
Alexander Puliajev, Cembalo

Moderation Jochen Schmauck-Langer


Wo? Historische Stadthalle Wuppertal, Mendelssohn-Saal
Wann? 4. Dezember 15.00 Uhr

Dauer: ca. 60 Minuten
Eintritt: 10 Euro (vor Ort zu zahlen)
Anmeldung: erforderlich!
(Bitte mit Angaben zu: Anzahl der Rollstühle, der Rollatoren, der Menschen mit Demenz und der Begleiter und ob Sie mit einem Bus anreisen)
dementia+art / Jochen Schmauck-Langer: mobil 0157 - 88 34 58 81

oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


>>> zur Website der Historischen Stadthalle Wuppertal

>>> zur Website des WDR Sinfonieorchesters

>>> ein Bericht aus einer Senioreneinrichtung zum Konzert am  Weltalzheimertag

>>> zu einem Demenz-Konzert in der Essener Philharmonie  Brief einer Angehörigen  


Informationen über Anfahrt- und Parkmöglichkeiten sowie den Ablauf

Liebe Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher,

wir freuen uns auf Ihren Besuch am 4.12. 2014 in der Historischen Stadthalle in Wuppertal!
Freundliche Helfer vor Ort stehen Ihnen bei allen Fragen zur Seite.

  • Das Konzert findet im Mendelssohn-Saal statt und beginnt um 15.00 Uhr.
    Wir sind bereits ab 14.00 Uhr für Sie da.

    EINGANG / ANFAHRT
    Historische Stadthalle
    Wuppertal GmbH
    Johannisberg 40
    42103 Wuppertal
    Informationen zur Anreise finden Sie unter:  ANREISE
    Informationen zum Parken finden Sie unter: PARKEN

    Eine direkte Anfahrt für Kleinbusse von der Straße "Auf dem Johannisberg" zum Hintereingang der Festhalle ("Feuerwehrzufahrt") ist möglich. Dort können Besucher bequem aussteigen und mit dem Aufzug in die 1. Etage fahren, wo der Konzertsaal und eine Garderobe ist. Die Behindertentoilette ist im Erdgeschoss (s. Plan).

    >>> Wichtig: Eine Parkmöglichkeit für Busse kann dort nicht garantiert werden!



    Bis zum Konzerteinlass ist für Sitzgelegenheiten gesorgt. Der Konzertsaal ist mit Aufzug zu erreichen. Es sind genügend Plätze für Rollstühle und Rollatoren eingeplant.

    TOILETTEN

    Es gibt eine behindertengerechte Toilette im Erdgeschoss sowie weitere Toiletten.
    Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise und uns allen einen schönen Konzertnachmittag!
    Haben Sie noch Fragen?
    Jochen Schmauck-Langer von dementia+art (Tel. 0157 88 34 58 81) beantwortet sie gerne.



 

 

                     

    



Der WDR und das WDR-Sinfonieorchester sehen sich mit ihren Angeboten für Menschen mit Demenz im Musikbereich bundesweit in einer Vorreiterrolle für Inklusion, indem beispielhaft Pilotprojekte in verschiedenen Städten ermöglicht werden.
dementia+art hat diese Konzerte von Anfang an organisiert, mitgestaltet und mit durchgeführt. Von der musikgeragogischen Auswahl, über die Bedingungen der Barrierefreiheit bis zu der unabdingbaren Kommunikation, die auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Demenz eingeht.

Additional information