Herbst 2021: Museumsführungen für Menschen mit und ohne psychische Beeinträchtigungen - analog und digital


Die Museen sind wieder geöffnet!

Unsere aktuellen Kulturtermine finden Sie h i e r

Bitte erkundigen Sie sich bei uns nach den aktuellen Möglichkeiten und Bedingungen, die wir in diesen Zeiten einer Pandemie für unsere Führungen beachten müssen: 0157 88345881 ll Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Aktuell dürfen wir Führungen für Gruppen mit insgesamt bis zu 9 Personen anbieten. Dabei ist das Tragen einer medizinischen Maske verpflichtend.


Eine Schöne Zeit erleben

Analog: Die Museen dürfen wieder öffnen - und das Bedürfnis nach Kultur und gesellschaftlicher Teilhabe ist nach der langen Zeit der Isolation und Vereinsamung gewiss nicht kleiner geworden. Gerade auch für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, Erwachsene ebenso wie Gruppen von Schüler*innen, können Kunst, Kultur und Musik Schlüssel zur emotionalen Welt sein, Orientierung geben und zur Stärkung des Selbstwertgefühls beitragen!


[© Eckhard Busch Stiftung]

Digital: Ab sofort sind auch unsere interaktiven Führungen für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen auch digital verfügbar. (de)mentia+art hat das Format im letzten Jahr entwickelt. Es wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) bundesweit gefördert und ist jetzt auch für die Kölner Museen buchbar! Unser Kooperationspartner ist dabei seit Jahren die Eckhard Busch Stiftung, die die Angebote für Erwachsenen- ebenso wie für Schüler*innengruppen fördert. Dazu gehören jetzt auch die interaktiven digitalen Führungen! 

In Kooperation mit dem Museumsdienst Köln bringen wir digital die großen Kölner Museen mit ihren eindrucksvollsten Bildern und Objekten zu Ihnen nach Hause, in ein Betreuungsumfeld bzw. bei Schüler*innen mit psychischen Beeinträchtigungen in ein schulisches oder auch klinisches Umfeld. Im Digitalen gelingt das ungeachtet einer Pandemie oder sonstigen Gründen einer Isolation, körperlicher Einschränkungen oder einer großen Entfernung zum nächsten Museum.
Die Bilder, die wir Ihnen digital für eine Gruppe präsentieren, entdecken wir gemeinsam und interaktiv. Kunst wird in all ihren Details präsentiert, eigene Wahrnehmungen werden aktiviert und wertschätzend weitergegeben - Museum live , ein besonderes Erlebnis, eine schöne Zeit wird möglich!

> Fragen Sie uns nach den technischen Voraussetzungen für interaktive Gruppenführungen. Wir sind Ihnen gerne behilflich!




1. Analoge Angebote für Menschen mit und ohne psychische Beeinträchtigungen


Wann: Dienstag | Donnerstag: jeweils 10:30 – 12:30 Uhr oder 15:00 – 17:00 Uhr

Mit: Jochen Schmauck-Langer | Treffpunkt: An der Kasse
Teilnehmer*innen: Gruppe max. 9 Personen (inklusive mindestens 2 Begleiter*innen)
Dauer: ca. 90 Minuten
Kosten: 100 EUR (Pauschale: Eintritt + Führung für eine Gruppe)

Anmeldung für Ihren Wunschtermin und weitere Infos: Jochen Schmauck-Langer |l Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! || 0157 - 88345881

 

2. Digitale Angebote für Menschen mit und ohne psychische Beeinträchtigungen


Wann: Montag | Mittwoch | Freitag: jeweils 10:30 – 11:30 oder 15:00 – 16:00 Uhr
> Einlass in den digitalen Raum jeweils 15 min vorher

Mit: Jochen Schmauck-Langer | Treffpunkt: Sie erhalten einen Zugangslink
Teilnehmer*innen (Gruppe): max. 10 plus mindestens 2 Begleiter*innen für die Technik/Kommunikation
Dauer: ca. 60 Minuten
Kosten: 100 EUR

Anmeldung für Ihren Wunschtermin und weitere Infos: Jochen Schmauck-Langer |l Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! || 0157 - 88345881

> Digitale Führungen von (de)mentia+art können überall im deutschsprachigen Bereich gebucht werden




Museen und Führungsthemen

(de)mentia+art bietet seit Jahren Führungen an, die auf die Bedürfnisse von Menschen mit und ohne psychische Beeinträchtigungen zugeschnitten sind. Wir achten auf eine angemessene Kommunikation und bei der Bildauswahl auf Beispiele, die wir gemeinsam entdecken können. Darstellungen von Männern, Frauen und Kindern, ihrem Leben und den gesellschaftlichen Beziehungen, in denen sie leben: Reichtum, Armut, Machtverhältnisse und das Streben nach Glück.
Auch im digitalen Format machen wir das ohne kunsthistorische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was für alle zu sehen und zu erkennen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind sehr erwünscht.



Highlights aus den Sammlungen der Museen entdecken:

ll Vom Goldenen Zeitalter bis zum Impressionismus/19. Jh.  ll  Wallraf-Richartz-Museum
ll Seifenblasen und Haute Couture ll  Museum Schnütgen
ll Die Klassische Moderne, Pop Art und Gegenwartskunst ll  Museum Ludwig
ll Eine Auswahl aus der neuen Jahresausstellung 2021/22 ll  Kolumba - Kunstmuseum des Erzbistums


Führungen für Menschen mit und ohne psychische Beeinträchtigungen im Wallraf-Richartz-Museum - (analog + digital)

Vom Goldenen Zeitalter bis zum Impressionismus - aus der Sammlung des Museums

Das Wallraf-Richartz-Museum besitzt eine der wichtigsten Sammlungen mittelalterlicher Malerei weltweit. Weitere Highlights sind die Malerei des niederländischen Goldenen Zeitalters sowie der Impressionismus.

_________

Führungen für Menschen mit und ohne psychische Beeinträchtigungen im Museum Schnütgen - (analog + digital)

Seifenblasen und Haute Couture - aus der Sammlung des Museums

Das Museum Schnütgen beherbergt eine kostbare Sammlung mittelalterlicher Kunstwerke: Holz- und Steinskulpturen, Goldschmiedekunst, Glasmalerei und Textilien. Die Stille und Aura der romanischen Cäcilienkirche, des größten Ausstellungsraums laden dazu ein, die Kunstwerke in ihrer geistlichen Ausstrahlung und Schönheit zu erleben – auch digital!

_________

Führungen für Menschen mit und ohne psychische Beeinträchtigungen im Museum Ludwig  (analog und digital)

Von der Klassischen Moderne bis zur Gegenwartskunst - Highlights aus der Sammlung des Museums

Das Mu­se­um Lud­wig be­sitzt eine der wichtig­sten Samm­lun­gen von Kunst des 20. und 21. Jahrhun­derts weltweit. Schwerpunkte sind die Klassische Moderne, Picasso, Pop-Art und die Gegenwartskunst. In vielen Werken begegnen uns wichtige Erfahrungen unseres Lebens, oftmals in einer ungewöhnlichen Form, die wir gemeinsam in der Gruppe entdecken und erleben.

__________  

Führungen für Menschen mit und ohne psychische Beeinträchtigungen im Kolumba - Kunstmuseum des Erzbistums (analog)
Eine Auswahl aus der neuen Jahresausstellung 2021/22

Das Kunstmuseum des Erzbistums ist für viele Besucher das schönste aber auch eigenwilligste Museum der Stadt. 2013 wurde es zum Museum des Jahres gewählt. Das Museum besitzt Kunstwerke von der Spätantike bis zur Gegenwart, die im jährlichen Wechsel in einer vielgerühmten Architektur präsentiert werden. Auch in der neuen Jahresausstellung haben wir einige Highlights ausgewählt. Erstmals mit dabei ist ein Gang durch die Ausgrabungen zum großartigen Lichtmauerwerk von Kolumba.



Technische Voraussetzungen für digitale Führungen

Gruppe in stationärer oder ambulanter Betreuungseinrichtung für Erwachsene bzw. bei Schulen für Schüler*innen:

Stabile Internetverbindung (LAN/WLAN); Großbildschirm oder Beamer mit Leinwand, Notebook mit Webcam, HDMI-Kabel, zusätzliche mobile Webcam mit Mikrofon auf einem leichten Fotostativ, Usb-Verlängerungskabel (mind. 3 m). Die Gruppe soll für die Webcam des Notebooks bzw. die mobile Webcam möglichst gut sichtbar und akustisch erreichbar sein.

WICHTIG > Vorab empfehlen wir Ihnen ein technisches Setting, bei dem wir Ihnen gerne behilflich sind! Aufgabe der Betreuer*innen/Lehrer*innen vor Ort: optimale Seh- und Hör-Bedingungen sicherstellen; Hilfestellung geben bei der visuellen und akustischen Kommunikation gegenüber den Teilnehmenden und dem/der Museumsführer*in.

_______

Bei Einzelpersonen/Tandems in der Familie:
Stabile Internetverbindung (LAN/WLAN); PC, Notebook oder Tablet (möglichst kein Smartphone) mit Webcam/Videokamera und Mikrofon/Lautsprecher. Sie sollen in der Lage sein, am Bildschirm ein Museumsbild gut zu erkennen und den/die MuseumsführerIn gut zu verstehen. Zugleich sollen Sie selbst auch gut sichtbar und hörbar sein. > Vorab empfehlen wir eine Probeverbindung! (Lassen Sie sich ggfs. helfen.)

________

Ankommen (vergleichbar mit einer Video-Sprechstunde beim Hausarzt):
Sie bekommen per Email einen Zugangslink von (de)mentia+art geschickt. Den klicken Sie etwa 15 Minuten bevor die digitale Museumsführung beginnt.
- Gewähren Sie dann nach Aufforderung bitte Zugriff auf Ihre Kamera und Ihr Mikrofon
- Führen Sie die angebotene Kamera- und Mikrofon-Probe durch
- Warten Sie, bis Sie in den virtuellen (künstlichen) Museumsraum eingelassen werden.

Dort begrüßt Sie Ihr/e Kunstbegleiter*in und los geht's!




Allgemeine Informationen


Anmeldung (stets erforderlich):
Jochen Schmauck-Langer :: Mobil: 0157-88 34 58 81 oder info(at)dementia-und-art.de ll   Wir freuen uns auf Sie!

Kooperationspartner und Veranstalter für die städtischen Museen ist der Museumsdienst Köln.
Für Angebote im Kolumba - Kunstmuseum des Erzbistums ist es dieses Museum.
© Fotos (de)mentia+art, Museumsdienst Köln, Kolumba

Kooperationspartner: 

 

             

Kolumba
Kunstmuseum
des Erzbistums Köln

 

Additional information