Newsletter 04_2020

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir können ein Versprechen einlösen, das wir uns selbst gegeben haben! Im letzten Newsletter hatten wir angesichts der Pandemie in Aussicht gestellt (wahrscheinlich, um uns selbst Mut zu machen): wenn gar nichts mehr geht an analogen Formen kultureller Teilhabe für Menschen mit Demenz in den Museen, wenigstens an neuen digitalen Vermittlungsformaten zu arbeiten...!
Wir sind dabei fündig geworden. Offenbar so überzeugend, dass das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) einem bundesweiten Projekt zur weiteren Entwicklung und Verbreitung zugestimmt hat - und dieses auch für etwa ein Jahr fördert. Danke dafür!


Dabei war es für uns klar: keine bloßen Videos, kein Streaming oder ähnliches für die besonders vulnerablen Gruppen von hochbetagten Menschen mit Demenz in weitgehend isolierten Pflegeeinrichtungen. Unsere Prämisse war es vielmehr, ein digitales Format zu entwickeln, das soviel wie möglich an interaktiv gestalteter Kommunikation, Ressourcenstärkung und wertschätzender Teilhabe enthalten kann.
Wir laden also Museen und Pflegeeinrichtungen bundesweit ein, mitzumachen und an den kostenlosen Schulungen teilzunehmen. Dazu nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  ll  0157 88345881

Zur digitalen Diaspora passt dann auch, dass wir unsere Schulungen und Qualifizierungen nun auch als Webinare anbieten. Dabei hoffen wir, dass die Freude an neuen Erfahrungen und an das eigene Entdecken in Kleingruppen auch in diesem Fomat erhalten bleiben!

Herzlich grüßt Sie aus Köln

Jochen Schmauck-Langer

Aktuelle Meldungen von (de)mentia+art finden Sie auf Facebook.

 

Zum aktuellen Newsletter 04_2020: H i e r

Additional information