Teilhabe ermöglichen: Kunst aus den großen Sammlungen – digital + interaktiv für Menschen mit oder ohne kognitive oder psychische Beeinträchtigungen

(de)mentia+art hat in den letzten Monaten sein digitales Programm von Führungen für den Inklusionsbereich stark ausgeweitet. Der Grund dafür ist die deutlich gestiegene Nachfrage nach digitalen Führungen für Menschen mit kognitiven oder psychischen Beeinträchtigungen. Gerade auch in Pflege- und Betreuungseinrichtungen im ländlichen oder kleinstädtischen Bereich. Dort, wo das nächste Museum nicht gleich um die Ecke liegt, stellen  die neuen Möglichkeiten kultureller Teilhabe eine Bereicherung des Angebotes und nicht zuletzt auch der Lebensqualität dar. Unsere Programme sind vielfach erprobt, technisch und inhaltlich ausgereift – und natürlich unterhaltsam! Probieren Sie es aus! Wir zeigen Ihnen, wie es geht!



THEMEN / KÜNSTLER*INNEN / KUNSTEPOCHEN
Digitale Museumsführungen aus den großen Sammlungen der Welt: 
H i e r

KONTAKT  Jochen Schmauck-Langer: schmauck.langer@live.de  //  0157 88345881



[Fotos: Caritas Seniorenhaus St. Bruno, Köln]

In unseren digitalen Führungen bieten wir eine Schöne Zeit bei besonderen Begegnungen mit Kunst. Auch ohne kunsthistorische Kenntnisse sind sie intensiv, denn Ressourcen und Erinnerungen werden aktiviert. Der erfahrene Guide ermutigt dazu, eigene Wahrnehmungen einzubringen und in der Gruppe zu äußern: die Teilnehmer*innen entdecken die Kunstwerke gemeinsam. Dies gelingt mit Hilfe eines von (de)mentia+art entwickelten Formats digitaler Teilhabe. Wir achten auf eine angemessene Kommunikation und bei der Bildauswahl auf Beispiele, die wir gemeinsam entdecken können. Darstellungen von Männern, Frauen und Kindern, ihrem Leben und den gesellschaftlichen Bedingungen, in denen sie leben: Reichtum, Armut, Krankheit, Liebe und das Streben nach Glück.

DIGITALE FÜHRUNGEN – CHANCEN FÜR KULTURELLE TEILHABE

Wenn Sie ein digitales Angebot für Ihre Bewohner*innen, Gäste oder Klient*innen planen, vereinbaren wir gerne mit Ihnen eine Führung. Möglich sind bedeutende Kunstepochen, aber auch jahreszeitliche Themen, wie Frühling oder die Weihnachtszeit sowie landschaftliche Bezüge und natürlich berühmte Künstler*innen.


[Foto: Caritas Seniorenhaus St. Martha, Speyer / Huybrecht Beuckeleer, Madonna und Kind, Wallraf Museum, Rheinisches Bildarchiv]



Video: Digitale Museumsführungen für Menschen mit und ohne Demenz in Pflegeeinrichtungen:  H i e r

Handreichung: Technische Voraussetzungen und Setting für das interaktive digitale Format: H i e r



Handreichung Digitale Museumsfuehrungen_Demenz_0823.pdf[ ]151 kB
Handreichung Digitale Museumsfuehrungen Gruppe_psych.__ Erkrankungen_0823.pdf

Weitere Artikel lesen