Alte Liebe - Junge Liebe: Führung am Valentinstag für Menschen mit Demenz

Eine fortschreitende Demenz bedroht nicht selten die Gemeinschaft von (Ehe)Paaren, die seit 30 oder 40 Jahren zusammenleben. Zum VALENTINSTAG am 14. Februar, dem Tag der Liebenden, beginnen wir in der bewährten Kooperation mit dem Museumsdienst Köln mit Alte Liebe - Junge Liebe: Es ist der Auftakt einer Führungsreihe durch mehrere Museen, die dazu betragen will, dass ungeachtet dieser Bedrohung noch gemeinsame schöne Augenblicke erlebt werden können.


TERMIN Freitag, 14.02.2014 um 15 Uhr im Wallraf-Richartz-Museum
TIPP > Verbringen Sie eine schöne Zeit und nutzen Sie die Möglichkeit zum vorherigen Kaffee- und Kuchengenuss im Museumscafé 'Wallraf' (tel. 0221.99 23 759)
>>> Menschen mit Demenz, die mit ihrem Partner kommen, erhalten einen kleinen Blumengruß.
Anmeldung (erforderlich)
Jochen Schmauck-Langer :: Mobil: 0157-88 34 58 81 :: per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiterlesen: Alte Liebe - Junge Liebe: Führung am Valentinstag für Menschen mit Demenz

12.3. im Wallraf: Eine Schöne Zeit für Angehörige von Menschen mit Demenz

Die außerordentliche Belastung von Angehörigen ist bekannt. Speziell für diese Gruppe bieten wir am 12. März eine unterhaltsame Führung im Wallraf-Richartz-Museum an. Wir empfehlen Sie gerne Tageseinrichtungen oder Demenz-Cafés, die ein solches Angebot den Angehörigen machen können - während ihre Menschen mit Demenz unterdessen gut betreut werden.

INFORMATIONEN

Das Wallraf-Richartz Museum ist eines der 'Schatzkästchen' der Stadt Köln. Es bietet besondere Führungen für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen an: Die Rasenbleiche – schon mal gemacht?
Mit musikalischen Akzenten und einem kreativen Malangebot im Atelier des Museums nach der Führung.
TIPP > Verbringen Sie eine schöne Zeit und nutzen Sie die Möglichkeit zum vorherigen Kaffee- und Kuchengenuss im Museumscafé 'Wallraf' (tel. 0221.99 23 759)

Weiterlesen: 12.3. im Wallraf: Eine Schöne Zeit für Angehörige von Menschen mit Demenz

Frau am Steuer - Eine entspannende Happy Hour mit dem WDR Sinfonieorchester

WDR 2 lädt wieder zu seiner Konzertreihe Happy Hour mit dem WDR Sinfonieorchester in die Kölner Philharmonie ein. Hier können Sie sich entspannt zurücklehnen und eine Stunde lang Meisterwerke der Klassik genießen. Dies gilt auch für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Wegbegleiter, für die besondere Plätze reserviert sind.
Beim WDR Sinfonieorchester debütiert nun die Koreanerin Han-Na Chang mit der Sinfonie Nr. 5 d-moll op.47 von Dmitrij Schostakowitsch. Die Cellistin ist seit einigen Jahren auch als Dirigentin erfolgreich.
Uwe Schulz (WDR 2) übernimmt die garantiert kurzweilige Moderation.

Weiterlesen: Frau am Steuer - Eine entspannende Happy Hour mit dem WDR Sinfonieorchester

Emotionen und persönliche Erinnerungen - dementia+art auf WDR 3 'Mosaik'


[Abb.: W. Leibl, Mädchen am Fenster, Wallraf-Richartz-Museum]

"Warum ist das Mädchen auf dem Bild so traurig? Ein Kölner Verein bietet Museumsführungen speziell für Menschen mit Demenz an - und versucht dabei vor allem, Emotionen und persönliche Erinnerungen zu wecken. Am Ende gibt es Musik und strahlende Augen."

"Eine Möglichkeit, besonders wirkungsvoll die Gefühle und Erinnerungen von Menschen mit Demenz zu wecken, ist die Kultur. Der Kölner Verein 'dementia+art' bietet ihnen verschiedene Möglichkeiten, Kunst, Musik und Theater zu erfahren. Speziell ausgerichtete Museumsführungen, interaktives Theaterspielen und ausgewählte Konzerte wecken Emotionen.

Weiterlesen: Emotionen und persönliche Erinnerungen - dementia+art auf WDR 3 'Mosaik'

Aus der Versunkenheit auftauchen

Die Kölner Rundschau über Museumsführungen für Menschen mit Demenz

Die Rundschau-Altenhilfe unterstützt das Segment 'Führungen für Menschen mit Demenz' des Kölner Museumsdienstes nun schon zum zweitenmal durch eine Förderung. Aus diesem Anlass führte Ralf Kohkemper ein Interview mit Dr. Matthias Hamann, dem Leiter des Museumsdienstes, und Jochen Schmauck-Langer von dementia+art, der die Kölner Museen in Bezug auf diese Zielgruppe berät und selbst auch in einigen Museen führt. Der Bericht gibt am Beispiel des Wallraf-Richartz-Museums Einblick in den Ablauf solcher Führungen sowie in wichtige Voraussetzungen. Er erschien am 28.12. in der gedruckten Ausgabe der Zeitung und ist jetzt auch online verfügbar: Aus der Versunkenheit auftauchen

Kölner Konzert für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in der Vorweihnachtszeit

Mit der Musik von Corelli und Telemann etwas Wesentliches für sich finden

Es ist jetzt schon eine kleine Tradition: die Kammerkonzerte, die der WDR zusammen mit dementia+art für Menschen mit Demenz veranstaltet. Auch das vorweihnachtliche Konzert im Kleinen Sendesaal des WDR fand bei voll besetzten Zuhörerplätzen statt, diesmal mit einer besonders großen Beteiligung von Menschen mit Demenz, die noch in der Familie betreut werden. Für viele von ihnen war das ein langer Weg.

Weiterlesen: Kölner Konzert für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in der Vorweihnachtszeit

Ein G8-Gipfel zu Demenz, ein Konzert in Essen, ein Brief einer Angehörigen

Es war der Tag des G8-Gipfels der wichtigsten Nationen der Erde zum Thema Demenz, der Krankheit, die auf dem Wege ist zur "Hauptplage des 21. Jahrhunderts". Es soll die Pflege verbessert und das Sozialsystem auf die wachsenden Anforderungen vorbereitet werden. Und es soll der Stigmatisierung, die mit der Erkrankung vielfach einhergeht, begegnet werden.

Weiterlesen: Ein G8-Gipfel zu Demenz, ein Konzert in Essen, ein Brief einer Angehörigen

Additional information