30.03.2023, 18 Uhr: Digitale Infoführung für die Dt. Alzheimer Gesellschaft e.V.: Goldenes Zeitalter der Malerei. Für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen


Foto://© Rheinisches Bildarchiv, rba_c014822
Aelbert Cuyp, Fischerboote im Mondschein
  • Das kostenlose Angebot steht im Kontext eines Artikels zu digitalen Museumsführungen in der "Alzheimer Info" der "Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz". Das Angebot ist jedoch auch darüber hinaus allgemein offen für Menschen mit und ohne demenzielle Beeinträchtigungen in der Familie
Darstellungen von Männern, Frauen und Kindern, ihrem Leben und den gesellschaftlichen Beziehungen, in denen sie leben: Reichtum, Armut, Machtverhältnisse und das Streben nach Glück. Das digitale Format ermöglicht dabei ein einfaches Erkennen selbst von kleinsten Details eines Museumsbildes. Wie stets machen wir das ohne kunsthistorische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was für alle zu sehen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind in diesem interaktiven Format sehr erwünscht.
 



Mit: Jochen Schmauck-Langer | Treffpunkt: Sie erhalten nach der Anmeldung einen Zugangslink 
Teilnahme (max. 16 Personen/Tandems)
Anmeldung: Jochen Schmauck-Langer  ll  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  ll  0157 88345881
Kosten: frei
Termin: 30.03.2023 | 18:00 Uhr (ca. 60 Min.)




Technische Voraussetzungen für eine Einzelperson:
Stabile Internetverbindung (WLan); PC, Notebook (kein Handy) mit Webcam/Videokamera und Mikrofon/Lautsprecher. Sie sollen in der Lage sein, am Bildschirm ein Museumsbild gut zu erkennen und den Kunstbegleiter gut zu sehen und zu verstehen. Zugleich sollen Sie selbst auch gut sichtbar und hörbar sein.

Ankommen:

> Tipp: Lassen Sie sich eventuell helfen!
Sie bekommen per Email einen Zugangslink geschickt. Den klicken Sie ein paar Minuten bevor die digitale Museumsführung beginnt.
- Gewähren Sie dann nach Aufforderung bitte Zugriff auf Ihre Kamera und Ihr Mikrofon
- Führen Sie die angebotene Kamera- und Mikrofon-Probe durch
- Warten Sie, bis Sie in den virtuellen (künstlichen) Museumsraum eingelassen werden.

Dort begrüßt Sie Ihr Kunstbegleiter und los geht's!

Additional information