Museumstage für Menschen mit und ohne Demenz in Köln

Eine Schöne Zeit erleben                  

Das Bedürfnis nach Kultur und gesellschaftlicher Teilhabe geht nicht automatisch mit Demenz verloren. Im Gegenteil – Kunst, Kultur und Musik können Schlüssel zur emotionalen Welt von Menschen mit Demenz sein.

Allgemeine Informationen
Gruppenstärke max. bis zu 8 Menschen mit Demenz, max. jeweils eine Begleitperson. Dauer der Führungen: etwa 90 Minuten. Kosten: Führungspauschale (einschließlich Eintritt) je Gruppe 75 Euro; bei Einzelbesuchern: nur Eintritt

Einen Überblick über die aktuellen Kulturtermine in Kölner Museen finden Sie unter Regionale Kulturtermine / Köln: H i e r 
Einen kleinen Leitfaden für Museumsbesuche mit Menschen mit Demenz finden Sie: H i e r

Anmeldung (stets erforderlich) :
Jochen Schmauck-Langer :: Mobil: 0157-88 34 58 81 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kooperationspartner und Veranstalter für die städtischen Museen ist der Museumsdienst Köln

 


Weiterlesen: Museumstage für Menschen mit und ohne Demenz in Köln

„Wir kommen wieder!“ - Menschen mit Demenz im Kunsthistorischen Museum Wien

Das angesehene Kunsthistorische Museum in Wien war dabei, als ProSenectute und dementia+art die erste 3-tägige Fortbildung zu Kunst und Demenz im Museumsraum in Österreich durchführte. Das Museum auch beeindruckender Praxisort. Die Kunsthistorikerin Dr. Rotraut Krall initiierte danach die Gestaltung von Führungsangeboten für Menschen mit Demenz in diesem vielbesuchten Traditionshaus. Über ihre Vorgehensweise und die Erfahrungen im Museumsraum verfasste sie diesen anschaulichen Bericht.

Weiterlesen: „Wir kommen wieder!“ - Menschen mit Demenz im Kunsthistorischen Museum Wien

Führungen für Menschen mit Demenz im Kolumba - Kunstmuseum des Erzbistums

(Bild Kolumba)
Das Kunstmuseum des Erzbistums ist für viele Besucher das schönste aber auch eigenwilligste Museum der Stadt. 2013 wurde es zum Museum des Jahres gewählt. Bemerkenswert sei eine "hervorragende Architektur" sowie eine "qualitätvolle Sammlung". Das Museum besitzt Kunstwerke von der Spätantike bis zur Gegenwart, die im jährlichen Wechsel präsentiert werden.

In Kooperation mit dementia+art finden auch Führungen für Menschen mit Demenz statt. Menschen mit Demenz sind auf eine besondere Art der Vermittlung angewiesen. Die Führungen berücksichtigen die noch vorhandenen Ressourcen der Besucher und bieten ein lebendiges sinnliches Erleben, das die Möglichkeit einschließt, an noch vorhandene Erinnerungen anzuknüpfen.

Weiterlesen: Führungen für Menschen mit Demenz im Kolumba - Kunstmuseum des Erzbistums

15.11. Mainz: Erfahrungsaustausch für den Museumsverband Rheinland-Pfalz

Die Teilnehmenden an dem umfangreichen Fortbildungsprojekt des Rheinland-Pfälzischen Museumsverbandes in Kooperation mit dementia+art (jeweils 3-tägige Fortbildungen in Trier, Alzey und Zweibrücken) sind eingeladen, Ihre Erfahrungen mit den neuen Angeboten im Museumsraum zu präsentieren: Was hat gut geklappt? Was kann noch besser werden?
Ort: Landesmuseum Mainz


Weiterlesen: 15.11. Mainz: Erfahrungsaustausch für den Museumsverband Rheinland-Pfalz

'Kunst für die Seele – Museum erleben (2) für Kinder und Jugendliche der JCW-Schule

'Museum erleben - Kunst für die Seele' – ist ein neues Kooperationsprojekt, das Menschen mit psychischen Erkrankungen und Einschränkungen einlädt, unter Anleitung Kunst in Kölner Museen gemeinsam zu erleben und sich darüber auszutauschen. Im Vordergrund stehen dabei die Bilder und Objekte, aber es sollen auch neue Zugänge ermöglicht, Lebenserfahrungen und Erinnerungen angestoßen, Ressourcen geweckt und das sinnliche Erleben gestärkt werden. Das Projekt ist eine Kooperation der Eckhard Busch Stiftung mit dementia+art, der JCW Schule, der Köln Ring gGmbH und dem Museumsdienst der Stadt Köln.

Im ersten Teil hat Tina Emsermann über die Erfahrungen mit psychisch erkrankten Erwachsenen, die vom Köln Ring betreut werden, berichtet: H i e r

Jetzt im zweiten Teil der einfühlsame Erfahrungsbericht von Ellen Westphal, die das Projekt für Kinder und Jugendliche von Seiten der Johann Christoph Winters-Schule vorbereitet hat und begleitet:

Weiterlesen: 'Kunst für die Seele – Museum erleben (2) für Kinder und Jugendliche der JCW-Schule

Erfahrungsbericht (1): 'Kunst für die Seele – Museum erleben' für psychisch erkrankte Erwachsene

'Museum erleben - Kunst für die Seele' – ist ein neues Kooperationsprojekt, das Menschen mit psychischen Erkrankungen und Einschränkungen einlädt, unter Anleitung Kunst in Kölner Museen gemeinsam zu erleben und sich darüber auszutauschen. Im Vordergrund stehen dabei die Bilder und Objekte, aber es sollen auch neue Zugänge ermöglicht, Lebenserfahrungen und Erinnerungen angestoßen, Ressourcen geweckt und das sinnliche Erleben gestärkt werden. Das Projekt ist eine Kooperation der Eckhard Busch Stiftung mit dementia+art, der JCW Schule, der Köln Ring gGmbH und dem Museumsdienst der Stadt Köln.
Der einfühlsame Erfahrungsbericht von Tina Emsermann, die das Projekt von Seiten des Köln Rings mit vorbereitet hat und begleitet, ist hier zu lesen.

Attachments:
Download this file (Flyer_Museum_erleben.pdf)Flyer_Museum_erleben.pdf[ ]553 Kb

Weiterlesen: Erfahrungsbericht (1): 'Kunst für die Seele – Museum erleben' für psychisch erkrankte Erwachsene

Ausflug nach Ostasien - Führungen für Menschen mit Demenz im Museum für Ostasiatische Kunst


[C Museum für Ostasiatische Kunst]

Ausflug nach Ostasien

Ostasien ist gar nicht so fern, denn das Museum für Ostasiatische Kunst liegt eingebettet in die Parklandschaft rund um den  Aachener Weiher am Rande der Kölner Innenstadt. Die Ausstellungsräume vermitteln eine harmonische  Atmosphäre  und ermöglichen einen Blick in den Innengarten im Stil japanischer Zen-Gärten.

Weiterlesen: Ausflug nach Ostasien - Führungen für Menschen mit Demenz im Museum für Ostasiatische Kunst

NEU in Köln: Öffentliche Termine für Menschen mit Demenz

Die gemeinsamen Angebote vom Museumsdienst Köln und dementia+art richten sich an Menschen in einer frühen bis mittleren Phase ihrer Demenz vor allem im familiären Bereich. Nach der Sommerpause werden diese Führungen von uns in verschiedenen Kölner Museen angeboten. Sie sind als ein offenes, wertschätzendes Gespräch angelegt. Jeder Teilnehmende kann eigene Erfahrungen und Eindrücke einbringen, sodass wir Kunst gemeinsam entdecken und erleben.

Die Termine im zweiten Halbjahr 2016

01.09.  15.00-17.00  Museum Ludwig   Pop Art - Wir entdecken Andy Warhol, Elvis und die Pop Art
06.10.  15.00-17.00  Wallraf-Richartz   "Barocke Herrlichkeiten" - Wir spazieren durch das 'Goldene Zeitalter' der Malerei / Kinderwelten
02.11.  15.00-17.00  Museum Ludwig  "Sprechen Sie Picasso?"
08.12.  15.00-17.00  Wallraf-Richartz   Die Rasenbleiche - schon mal gemacht? - Den Impressionismus entdecken

Kosten: nur Eintrittsgebühr für das Museum

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! // Tel.:  0157 - 88345881

Das Leben ist bunt - Menschen mit Demenz im Wiener Museum Belvedere

Das angesehene Museum Belvedere in Wien bietet seit Anfang des Jahres Führungen für Menschen mit Demenz unter dem stimmigen Titel 'Das Leben ist bunt - durch sensible Kunstbegleitung schöne Stunden im Belvedere erleben'. Brigitte Hauptner, Kunstvermittlerin, Mal- und Gestaltungstherapeutin, und Susanne Wögerbauer, die Leiterin der Kunstvermittlung und des Besucherservice, hatten Ende 2015 an der ersten Fortbildung von ProSenectute und dementia+art in Wien teilgenommen. Sie berichten anschaulich von ihren Erfahrungen.



C Belvedere

Das Leben ist bunt. Von Brigitte Hauptner und Susanne Wögerbauer

Kunstbetrachtungen, die an vorhandene Kompetenzen von Demenz-Betroffenen anknüpfen, ermöglichen Erfolgserlebnisse und geben dem Leben ein Stück „Normalität“ zurück. Im Mittelpunkt unserer Führungen steht eine gezielte Auswahl an leicht zugänglichen Kunstwerken. Unterstützt durch begleitende Materialien, die im vergangenen Leben eine Rolle gespielt haben, können die Werke in Ruhe mit allen Sinnen wahrgenommen  werden. 

Weiterlesen: Das Leben ist bunt - Menschen mit Demenz im Wiener Museum Belvedere

Führungen für Menschen mit Demenz im Park von Pillnitz

Tina Richter, eine junge Museumspädagogin im Freistaat Sachsen, hatte an der ersten Fortbildung von dementia+art in Dresden teilgenommen. Seit einem Jahr hat sie ganz besondere Führungen für Menschen mit Demenz eingerichtet. Sie führen durch den herrlichen Park von Schloss Pillnitz in Dresden. Im folgenden Artikel berichtet sie davon.



Kultur erleben - trotz Demenz!  von Tina Richter

Historische Schlossgärtenanlagen verbindet jeder mit persönlichen Erinnerungen, angenehmen Gefühlen, Wohlbefinden und Geborgenheit. Schloss & Park Pillnitz mit seiner asiatisch anmutenden Architektur haben viele der heute an Demenz erkrankten Besucher früher schon einmal besichtigt.

Weiterlesen: Führungen für Menschen mit Demenz im Park von Pillnitz

Additional information