Projektergebnisse: Kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz in Familien - aber wie?


C Susan Kertscher

Der Projektbericht im Rahmen des multiprofessionellen Masterstudiengangs 'Versorgung von Menschen mit Demenz an der Universität Witten / Herdecke' von Kati Borngräber und Susan Kertscher stellt dar, welche Maßnahmen wirksam sein können, um den Zugang von Menschen mit Demenz aus Privathaushalten zu kulturellen Angeboten zu erhöhen. Bei dem Praxisprojekt in Köln handelte es sich um eine Kooperation mit dementia+art.

Weiterlesen: Projektergebnisse: Kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz in Familien - aber wie?

Kultur ein Gesicht geben - Ein Fotowettbewerb von Museumdienst Köln und dementia+art

Kultur an öffentlichen Orten, wie es die Museen sind, bedeutet: eine Schöne Zeit erleben - auch für Menschen mit Demenz. Der Museumsdienst Köln und dementia+art suchen in dem Fotowettbewerb "Kultur ein Gesicht geben" neue, unerwartete und überraschende Einblicke: Fotos von Betroffenen selbst, aber auch von Angehörigen, Pflegern, Betreuern...

Weiterlesen: Kultur ein Gesicht geben - Ein Fotowettbewerb von Museumdienst Köln und dementia+art

Was ist MoKKa? - Kultur für Menschen mit Demenz im ländlichen Raum

"MoKKA" steht für "Mosaik aus Kunst und Kulturangeboten"

Es handelst sich um ein Pilotprojekt der Caritas für den Kreis Neuss, insbesondere für die Stadt Grevenbroich. Unlängst wurde das Demenz-Projekt vorgestellt. dementia+art ist in die Planung und die praktische Ausgestaltung des Projektes eingebunden. Unter anderem bringen wir unsere Erfahrungen ein in die Qualifizierung von vielen (ehrenamtlich) Engagierten im Kulturbereich, Menschen in Vereinen, kleineren Kultureinrichtungen und Initiativen.

Weiterlesen: Was ist MoKKa? - Kultur für Menschen mit Demenz im ländlichen Raum

Demenz auf dem Theater - Findet Peer Gynt sein Ich?

© Foto: peer-gynt_paula-reissig

Peer Gynt ist ein begnadeter Tänzer, Frauenheld, Pilot. Er weiß mit dem Maschinengewehr umzugehen. Doch der Knopfgießer will seine Seele wie eine missratene Bleifigur umschmelzen. Entgehen kann er diesem Schicksal nur, wenn er beweisen kann, dass er in seinem Leben er selbst gewesen ist. Peer hat neun Kinder, doch er kann sie nicht treffen, weil eine Mauer gebaut wurde. Peer Gynt ist dement. Was ist es, das Selbst? Und wer entscheidet, wessen Realität hier gilt?

Weiterlesen: Demenz auf dem Theater - Findet Peer Gynt sein Ich?

Video: Cellitinnen im Leopold-Hoesch-Museum

Bewohner aus Dürener Seniorenhäusern der Cellitinnen besuchten kürzlich gemeinsam mit Schülern der St. Angela Schule das Leopold-Hoesch-Museum. Ein besonderes Erlebnis für alle Beteiligten. Denn die Spontanität der alten Menschen, ihre Assoziationen und persönlichen Erfahrungsberichte bereicherten den Austausch mit den Jugendlichen, die ihrerseits offen und sehr interessiert den Kontakt mit den Senioren suchten.

Weiterlesen: Video: Cellitinnen im Leopold-Hoesch-Museum

Saitenspiele - Kammerkonzerte 2015/16 im Bergischen Land

Elisabeth von Leliwa, Musikwissenschaftlerin aus Neuss, organisiert abwechslungsreiche Kammerkonzerte für Wuppertal und das Bergische Land. Unter dem Titel Saitenspiel finden sie statt im Mendelssohn Saal der Historischen Stadthalle in Wuppertal, wo auch in der Spielzeit  2015/16 Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen besonders herzlich willkommen sind. Die erfahrene „Auf Flügeln der Musik”-Koordinatorin ist vor und während des Konzerts vor Ort eine Ansprechpartnerin. Die nächsten Konzerte dieser Reihe:

Weiterlesen: Saitenspiele - Kammerkonzerte 2015/16 im Bergischen Land

dementia+art bei der Kölner Wissenschaftsrunde

In Köln gibt es die sogenannte Kölner Wissenschaftsrunde, in der die wichtigen Bildungseinrichtungen vertreten sind: Universitäten, Fachhochschulen... Für 2015 wurde von der Stadt das Themenjahr "Älter - Bunter - Kölner" ausgerufen. Viele Veranstaltungen sind geplant, die auf Aspekte des demographischen Wandels eingehen sollen. Auch auf Möglichkeiten kultureller Teilhabe von Menschen mit Demenz. Auch dementia+art wurde eingeladen, sich vorzustellen. Man kann also über die aktuellen KULTURTERMINE für Menschen mit Demenz nun auch auf dem Portal der Kölner Wissenschaftsrunde informieren.

  Weitere Infos: H i e r

 

Beglückt und berührt - WDR 3 Schwerpunkt: Kultur und Demenz im Bergischen Land

Bei WDR 3 hat Annette Hager informativ und mit einer Reihe von anschaulichen Beispielen für den Raum Bergisches Land den Stand der Dinge zusammengefasst, um Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen kulturelle Teilhabe in Konzerthäusern und Museen zu ermöglichen. Anlass war eine Woche mit dem Thema Demenz als Schwerpunkt.

Zu der informativen Überblicksseite beim WDR: H i e r

Weiterlesen: Beglückt und berührt - WDR 3 Schwerpunkt: Kultur und Demenz im Bergischen Land

Additional information