Tuba-Fantasien - Das lang erwartete Frühjahrskonzert für Menschen mit und ohne Demenz

Tuba-Fantasien

[Wir sind ausgebucht! Bitte nur noch Einzelanmeldungen!]
Der WDR und das WDR Sinfonieorchester haben sich in Kooperation mit dementia+art aufgemacht, um besondere Musikprogramme für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Wegbegleiter anzubieten
. Musik gilt als Königsweg zur inneren Welt der Gefühle, gerade auch bei Menschen mit Demenz.
Freuen Sie sich am 2. März um 15 Uhr auf ein Kammerkonzert mit "Tuba-Fantasien". Es spielen für Sie Mitglieder des WDR Sinfonieorchesters.

Der Niederländer Hans Nickel ist seit 28 Jahren Solo-Tubist des WDR Sinfonieorchesters und ein weltweit geschätzter Solist. Unterstützt von Orchesterkollegen demonstriert er die vielfältigen Klangeigenschaften seines Instruments: Zusammen mit Klavier und Schlagzeug gelingen unerwartete Höreindrücke, die nicht weniger als eine neuartige Unterhaltung zwischen den Instrumenten darstellen.
Das „Jabberwocky“-Duett für Tuba und Piano basiert auf einem Nonsensgedicht von Lewis Carroll (Autor von Alice im Wunderland). Und unsere Mitsinglieder zum Schluss werden vorbereitet durch ein traditionelles norwegisches Volkslied - jazzig arrangiert!
Hörbar wird eine ungewohnt leichte, tänzerische, farbprächtige Seite der Tuba -
Lassen Sie sich diese Musik nicht entgehen!


Programm:

  • Jules Massenet: Meditation aus der Oper „Thais“ für Klavier und Tuba;
  • Jan Bedrich: Dialogy für Tuba, Klavier und Percussion
  • David R. Gillingham: „Jabberwocky“ Duett für Tuba und Piano
  • Magne Förde: Folkevise (trad.) Tuba ,Klavier und Percussion

Gemeinsames Singen und Musizieren zum Abschluss!

Mitwirkende:
Hans Nickel – Tuba
Johannes Wippermann – Percussion
Paolo Alvares - Klavier

Moderation Jochen Schmauck-Langer



Wo? Kleiner Sendesaal des WDR am Wallrafplatz
Wann? 2. März 2015 15.00 Uhr

Dauer: ca. 60 Minuten
Eintritt: frei
Anmeldung: erforderlich!
(Bitte mit Angaben zu: Name, Email, Anzahl der Rollstühle, der Rollatoren, der Menschen mit Demenz und der Begleiter und ob Sie mit einem Bus anreisen; zudem muss - wenn auf dem WDR-Gelände geparkt werden soll - der Name des Fahrers und das Kennzeichen angegeben werden)
dementia+art / Jochen Schmauck-Langer: mobil 0157 - 88 34 58 81

oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Informationen über Anfahrt- und Parkmöglichkeiten sowie den Ablauf

Liebe Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher,
wir freuen uns auf Ihren Besuch am Montag, 2. März 2015, im WDR Funkhaus am Wallrafplatz!

  • Das Konzert findet im Kleinen Sendesaal statt und beginnt um 15.00 Uhr.
    Wir sind bereits ab 14.00 Uhr für Sie da.

    EINGANG / ANFAHRT

    Der Haupteingang zum WDR Funkhaus befindet sich am Wallrafplatz und kann - wenn Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen - über eine Rampe auch mit Rollstuhl erreicht werden (auf dem Plan > 1) Der Wallrafplatz ist allerdings Fußgängerzone und kann nicht mit dem PKW oder Bus angefahren werden.

    Eine direkte Anfahrt (für Busse) ist über den sogenannten „Pilzbau“ des WDR möglich. Die Einfahrt befindet sich „An der Rechtschule“ (auf dem Plan > 2). Dort können Besucher bequem aussteigen.
    >>> Wichtig: Eine Parkmöglichkeit im Innenhof des WDR kann nicht garantiert werden; der Fahrer muss  ausweisen
    Die Konzertbesucher können dann über den rückwärtigen Eingang das WDR Funkhaus betreten.
    >>> Freundliche Helfer vor Ort stehen Ihnen bei allen Fragen zur Seite.

    Der Weg zum Konzertsaal ist von dort nicht weit. Auf dem Weg dorthin befinden sich die Toiletten und die Garderoben.


    [Plan WDR]
    Bis zum Konzerteinlass können Sie direkt vor dem Konzertsaal verweilen - für Sitzgelegenheiten ist gesorgt. Der Konzertsaal ist ebenerdig, es sind genügend Plätze für Rollstühle und Rollatoren eingeplant.

    TOILETTEN
    Es gibt eine behindertengerechte Toilette sowie weitere Toiletten.

    Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise und uns allen einen schönen Konzertnachmittag!

    Haben Sie noch Fragen?
    Jochen Schmauck-Langer von dementia+art (Tel. 0157 88 34 58 81) beantwortet sie gerne.


                                  

Der WDR und das WDR-Sinfonieorchester sehen sich mit ihren Angeboten für Menschen mit Demenz im Musikbereich bundesweit in einer Vorreiterrolle für Inklusion, nicht zuletzt indem beispielhaft Pilotprojekte in verschiedenen Städten ermöglicht werden.
dementia+art hat diese Konzerte von Anfang an organisiert, mitgestaltet und mit durchgeführt. Von der musikgeragogischen Auswahl, über die Bedingungen der Barrierefreiheit bis zu der unabdingbaren Kommunikation, die auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Demenz eingeht


>>> Ein kurzes Interview zu diesen besonderen Kammerkonzerten finden Sie: H I E R

>>> ein Bericht aus einer Senioreneinrichtung zum Konzert am  Weltalzheimertag

 >>> zu einem Demenz-Konzert  Brief einer Angehörigen  


22.1. - Bilder einer Ausstellung: Konzert in der Kölner Philharmonie

(Karten bis 18.30 abholen!!! Der Rest geht dann in den Verkauf.)

Happy Hour - Klassik um Sieben
Maurice Ravel hat Mussorgskijs "Bilder einer Ausstellung" in seine Musik übertragen und mit dem ganzen Reichtum seiner impressionistischen Farbpalette ausgemalt.
Dirigent: Leo Hussain, seit 2009 Chefdirigent am Salzburger Landestheater, kehrt nach seinem erfolgreichen Debüt im November 2013 ans Pult des WDR Sinfonieorchesters zurück.

Modest Mussorgskij / Maurice Ravel
Bilder einer Ausstellung

Mitwirkende:

  • WDR Sinfonieorchester Köln
  • Leitung: Leo Hussain
  • Uwe Schulz, Moderation

 
Happy hour - Klassik um Sieben

WANN  22.1.2015
WO    Philharmonie Köln, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
BEGINN  19:00 Uhr
KOSTEN  10 Euro (reservierte Karten ab 18.30 Uhr an der Abendkasse)


WICHTIG!  Die Plätze in Block M sind nicht ganz barrierefrei. Einige Stufen sind zu überwinden. Es stehen jedoch auch einige Rollstuhlplätze zur Verfügung. Für eine orientierende Begleitung vor Ort ist gesorgt.

Eine Anmeldung ist erforderlich:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
mobil 0157 - 88 34 58 81
Wir beraten Sie gerne!

Informationen zur Anfahrt hier (Beachten Sie auch die neue U-Bahn-Station 'Rathaus' der Linie 5; von dort ist die Philharmonie relativ leicht zu Fuß zu erreichen)

 

 

Vorweihnachtliches Konzert im Kleinen Sendesaal des WDR

AUSGEBUCHT! Noche freie Plätze in Wuppertal!
Ein eigenes Kammerkonzert, Barrierefrei und speziell für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Der WDR und das WDR Sinfonieorchester haben sich in Kooperation mit dementia+art aufgemacht, um besondere Musikprogramme für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Wegbegleiter anzubieten.
Musik gilt als Königsweg zur inneren Welt der Gefühle, gerade auch bei Menschen mit Demenz. 
Freuen Sie sich am 1. Dezember 2014 um 15 Uhr auf ein Kammerkonzert mit vorweihnachtlicher Kammermusik des Barock mit Mitgliedern des WDR Sinfonieorchesters.

PROGRAMM
Vorweihnachtliches //// Die Violine im Barock

  • J.S.Bach: Andante aus der Sonate in a moll BWV 1003 für Violine solo
  • Arcangelo Corelli: Variationen über "La Folia" in d moll für Violine und Basso continuo
  • G.F. Telemann: Sonate für Violine und Basso continuo in F Dur
    Andante-Allegro-Siciliana-Allegro
  • J.G. Graun: Sonate für 2 Violinen und Basso continuo in E Dur
    Adagio-Allegretto-Allegro

Gemeinsames Singen und Musizieren zum Abschluss!

Es spielen:

Adrian Bleyer, Barockvioline
Caroline Kunfalvi, Barockvioline
Philipp Spätling, Blockflöte
Sebastian Engelhardt, Barockcello
Alexander Puliajev, Cembalo

Moderation Jochen Schmauck-Langer


Wo? Kleiner Sendesaal des WDR am Wallrafplatz
Wann? 1. Dezember 15.00 Uhr

Dauer: ca. 60 Minuten
Eintritt: frei
Anmeldung: erforderlich!
(Bitte mit Angaben zu: Name, Email, Anzahl der Rollstühle, der Rollatoren, der Menschen mit Demenz und der Begleiter und ob Sie mit einem Bus anreisen)
dementia+art / Jochen Schmauck-Langer: mobil 0157 - 88 34 58 81

oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


>>> zur Website des WDR Sinfonieorchesters

>>> Ein kurzes Interview zu diesen besonderen Kammerkonzerten finden Sie: H I E R

>>> ein Bericht aus einer Senioreneinrichtung zum Konzert am  Weltalzheimertag

>>> zu einem Demenz-Konzert  Brief einer Angehörigen  


Informationen über Anfahrt- und Parkmöglichkeiten sowie den Ablauf

Liebe Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher,

wir freuen uns auf Ihren Besuch am 1. 12. 2014 im WDR Funkhaus am Wallrafplatz!

  • Das Konzert findet im Kleinen Sendesaal statt und beginnt um 15.00 Uhr.
    Wir sind bereits ab 14.00 Uhr für Sie da.

    EINGANG / ANFAHRT

    Der Haupteingang zum WDR Funkhaus befindet sich am Wallrafplatz und kann - wenn Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen - über eine Rampe auch mit Rollstuhl erreicht werden (auf dem Plan > 1) Der Wallrafplatz ist allerdings Fußgängerzone und kann nicht mit dem PKW oder Bus angefahren werden.

    Eine direkte Anfahrt (für Busse) ist über den sogenannten „Pilzbau“ des WDR möglich. Die Einfahrt befindet sich „An der Rechtschule“ (auf dem Plan > 2). Dort können Besucher bequem aussteigen.
    >>> Wichtig: Eine Parkmöglichkeit im Innenhof des WDR kann nicht garantiert werden!
    Die Konzertbesucher können dann über den rückwärtigen Eingang das WDR Funkhaus betreten.
    >>> Freundliche Helfer vor Ort stehen Ihnen bei allen Fragen zur Seite.

    Der Weg zum Konzertsaal ist von dort nicht weit. Auf dem Weg dorthin befinden sich die Toiletten und die Garderoben.

    [Plan WDR]
    Bis zum Konzerteinlass können Sie direkt vor dem Konzertsaal verweilen - für Sitzgelegenheiten ist gesorgt. Der Konzertsaal ist ebenerdig, es sind genügend Plätze für Rollstühle und Rollatoren eingeplant.

    TOILETTEN
    Es gibt eine behindertengerechte Toilette sowie weitere Toiletten.

    Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise und uns allen einen schönen Konzertnachmittag!

    Haben Sie noch Fragen?
    Jochen Schmauck-Langer von dementia+art (Tel. 0157 88 34 58 81) beantwortet sie gerne.

 

 

 


 

                                  

 

Der WDR und das WDR-Sinfonieorchester sehen sich mit ihren Angeboten für Menschen mit Demenz im Musikbereich bundesweit in einer Vorreiterrolle für Inklusion, indem beispielhaft Pilotprojekte in verschiedenen Städten ermöglicht werden.
dementia+art hat diese Konzerte von Anfang an organisiert, mitgestaltet und mit durchgeführt. Von der musikgeragogischen Auswahl, über die Bedingungen der Barrierefreiheit bis zu der unabdingbaren Kommunikation, die auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Demenz eingeht.

Gestern waren sie glücklich!

"Erschöpft aber glücklich sind wir um 18.00 Uhr wieder zu Hause gewesen. Dieser Nachmittag hat unser ALLER ! Wohlbefinden gefördert. Während des Konzertes konnten wir bei unseren Bewohnern : Freude, Aufmerksamkeit, Entspannung, Wiedererkennen , Wohlfühlen….. in den Gesichtern ablesen. Ihnen unser ALLERherzlichster Dank für Ihr Engagement und die nette Moderation. Allen Musikern unseren Dank für ihre tolle Darbietung."

Weiterlesen: Gestern waren sie glücklich!

Die Neue Welt entdecken - Happy Hour-Konzert in der Philharmonie

Die neunte Sinfonie war das erste Werk, das Antonín Dvořák als Konservatoriumsdirektor in New York komponierte. Man hat viel in das berühmte Werk hineinhören wollen – von urbaner Betriebsamkeit bis zur melancholischen Präriestimmung.
 
Dass der Komponist viel von seiner böhmischen Heimat in die Neue Welt getragen hat, ist jedenfalls unverkennbar. Lehnen Sie sich also entspannt zurück und genießen Sie! Dies gilt auch für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Wegbegleiter, für die besondere Plätze reserviert sind. Die Leitung hat der polnische Maestro Michal Nesterowicz.

Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 9 e-moll op. 95
"Aus der Neuen Welt"

Mitwirkende:

  • WDR Sinfonieorchester Köln
  • Leitung: Michal Nesterowicz
  • Matthias Bongard, Moderation

 

Weiterlesen: Die Neue Welt entdecken - Happy Hour-Konzert in der Philharmonie

Tanz in den Herbst am 27.10. mit dem WDR Sinfonieorchester

WIR SIND AUSGEBUCHT!!!
Zum Auftakt der Kölner Demenzwochen findet am 27. 10. 2014 um 15 Uhr ein Kammerkonzert für Menschen mit und ohne Demenz statt. Mitglieder des WDR Sinfonieorchester spielen unter dem Motto „Tanz in den Herbst“ Stücke der Wiener Tradition. Emotionaler Höhepunkt werden wieder einige Lieder sein, die die Besucher zusammen mit den Musikern singen und musizieren.

Weiterlesen: Tanz in den Herbst am 27.10. mit dem WDR Sinfonieorchester

Neu bei dementia+art: Elisabeth von Leliwa

Musik und Demenz

dementia+art freut sich über die Mitarbeit der Musikwissenschaftlerin und Musikvermittlerin Elisabeth von Leliwa.
dementia+art, als Kooperationspartner des WDR Sinfonieorchester einer der erfahrensten Vermittler von Musik für Menschen mit Demenz an Orten der 'Hochkultur' (wie dem Kleinen Sendesaal des WDR, der Kölner Philharmonie, der Philharmonie Essen und der Oper Bonn), kann durch Elisabeth von Leliwa das Spektrum der Vermittlungsangebote im Bereich von Musik und Weiterbildung wesentlich erweitern.

Die Wurzeln und Schwerpunkte von Elisabeth von Leliwa liegen in der Musik- und Musiktheaterdramaturgie (u. a. für die Tonhalle Düsseldorf).

Im April 2012 startete in Nordrhein-Westfalen das Pilotprojekt „Auf Flügeln der Musik – Konzertprogramme für Menschen mit Demenz“, an dem sie als eine von vier MusikvermittlerInnen teilnahm. Seitdem hat sich dieses Thema zu einem der Schwerpunkte ihrer Arbeit entwickelt. Die hier gemachten Erfahrungen über die Wirkungen von Musik haben ihr Selbstverständnis als Dozentin und Musikvermittlerin entscheidend beeinflusst und ihr Denken bereichert und verändert.

Im Juni 2014 wurde „Auf Flügeln der Musik“  von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien mit dem BKM-Preis Kulturelle Bildung ausgezeichnet.

Mehr Infos auf ihrer Website: Elisabeth von Leliwa

AKTUELL

Begleitete Konzert- und Probenbesuche für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen (aktuell in Neuss und Wuppertal)

Termine in der
Historischen Stadthalle Wuppertal:
28.09.2014: Schuberts Tränen
30.11.2014: Barockes Spanien

Detaillierte Programmübersicht: saitenspiele.eu

 

 

dementia+art auf Flügeln der Musik

'Auf Flügeln der Musik' nennt sich ein Pilotprojekt von Kubia für Menschen mit Demenz. dementia+art war zusammen mit dem WDR Sinfonieorchester Kooperationspartner in Köln, schuf das Netzwerk und organisierte das besondere Konzert.

Einen eindruckvollen Film dazu finden Sie  h i e r

Solist oder Orchester? Frühlingserwachen in Köln und Bonn

Der Frühling erwacht: Die Tage werden länger und heller, es wird grün. Apfelbäume und Kirschen blühen in Pracht, die Bienen fliegen aus, und die Vögel sind so zahlreich wieder da, dass man sie frühmorgens zum Teufel schicken will - weil sie einen mit ihrem Gesang geweckt haben. Die Luft ist mild und irgendwie leicht; wir lassen alles Schwere des Winteres zurück und wenden uns voller Hoffnung der neuen Jahreszeit zu.
Und dann unser besonderes Frühlingserwachen auf der Harfe. Ein wahrlich oft unterschätztes Instrument, das unter den Händen von Andreas Mildner jedoch kraftvoll die Räume mit geradezu symphonischem Erleben füllte und sich zur akustischen Wirkung eines ganzen Orchesters aufschwang.

Weiterlesen: Solist oder Orchester? Frühlingserwachen in Köln und Bonn

Additional information