Gestern waren sie glücklich!

"Erschöpft aber glücklich sind wir um 18.00 Uhr wieder zu Hause gewesen. Dieser Nachmittag hat unser ALLER ! Wohlbefinden gefördert. Während des Konzertes konnten wir bei unseren Bewohnern : Freude, Aufmerksamkeit, Entspannung, Wiedererkennen , Wohlfühlen….. in den Gesichtern ablesen. Ihnen unser ALLERherzlichster Dank für Ihr Engagement und die nette Moderation. Allen Musikern unseren Dank für ihre tolle Darbietung."

Weiterlesen: Gestern waren sie glücklich!

Die Neue Welt entdecken - Happy Hour-Konzert in der Philharmonie

Die neunte Sinfonie war das erste Werk, das Antonín Dvořák als Konservatoriumsdirektor in New York komponierte. Man hat viel in das berühmte Werk hineinhören wollen – von urbaner Betriebsamkeit bis zur melancholischen Präriestimmung.
 
Dass der Komponist viel von seiner böhmischen Heimat in die Neue Welt getragen hat, ist jedenfalls unverkennbar. Lehnen Sie sich also entspannt zurück und genießen Sie! Dies gilt auch für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Wegbegleiter, für die besondere Plätze reserviert sind. Die Leitung hat der polnische Maestro Michal Nesterowicz.

Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 9 e-moll op. 95
"Aus der Neuen Welt"

Mitwirkende:

  • WDR Sinfonieorchester Köln
  • Leitung: Michal Nesterowicz
  • Matthias Bongard, Moderation

 

Weiterlesen: Die Neue Welt entdecken - Happy Hour-Konzert in der Philharmonie

Tanz in den Herbst am 27.10. mit dem WDR Sinfonieorchester

WIR SIND AUSGEBUCHT!!!
Zum Auftakt der Kölner Demenzwochen findet am 27. 10. 2014 um 15 Uhr ein Kammerkonzert für Menschen mit und ohne Demenz statt. Mitglieder des WDR Sinfonieorchester spielen unter dem Motto „Tanz in den Herbst“ Stücke der Wiener Tradition. Emotionaler Höhepunkt werden wieder einige Lieder sein, die die Besucher zusammen mit den Musikern singen und musizieren.

Weiterlesen: Tanz in den Herbst am 27.10. mit dem WDR Sinfonieorchester

Neu bei dementia+art: Elisabeth von Leliwa

Musik und Demenz

dementia+art freut sich über die Mitarbeit der Musikwissenschaftlerin und Musikvermittlerin Elisabeth von Leliwa.
dementia+art, als Kooperationspartner des WDR Sinfonieorchester einer der erfahrensten Vermittler von Musik für Menschen mit Demenz an Orten der 'Hochkultur' (wie dem Kleinen Sendesaal des WDR, der Kölner Philharmonie, der Philharmonie Essen und der Oper Bonn), kann durch Elisabeth von Leliwa das Spektrum der Vermittlungsangebote im Bereich von Musik und Weiterbildung wesentlich erweitern.

Die Wurzeln und Schwerpunkte von Elisabeth von Leliwa liegen in der Musik- und Musiktheaterdramaturgie (u. a. für die Tonhalle Düsseldorf).

Weiterlesen: Neu bei dementia+art: Elisabeth von Leliwa

dementia+art auf Flügeln der Musik

'Auf Flügeln der Musik' nennt sich ein Pilotprojekt von Kubia für Menschen mit Demenz. dementia+art war zusammen mit dem WDR Sinfonieorchester Kooperationspartner in Köln, schuf das Netzwerk und organisierte das besondere Konzert.

Einen eindruckvollen Film dazu finden Sie  h i e r

Solist oder Orchester? Frühlingserwachen in Köln und Bonn

Der Frühling erwacht: Die Tage werden länger und heller, es wird grün. Apfelbäume und Kirschen blühen in Pracht, die Bienen fliegen aus, und die Vögel sind so zahlreich wieder da, dass man sie frühmorgens zum Teufel schicken will - weil sie einen mit ihrem Gesang geweckt haben. Die Luft ist mild und irgendwie leicht; wir lassen alles Schwere des Winteres zurück und wenden uns voller Hoffnung der neuen Jahreszeit zu.
Und dann unser besonderes Frühlingserwachen auf der Harfe. Ein wahrlich oft unterschätztes Instrument, das unter den Händen von Andreas Mildner jedoch kraftvoll die Räume mit geradezu symphonischem Erleben füllte und sich zur akustischen Wirkung eines ganzen Orchesters aufschwang.

Weiterlesen: Solist oder Orchester? Frühlingserwachen in Köln und Bonn

Frühlingskonzert für Menschen mit Demenz auch in der Bonner Oper


[Foto: Wiki, Sir James]

Ein ganz besonderer Frühlingsgruß für Menschen mit Demenz in Bonn, im Rhein-Erft-Kreis und im Rhein-Sieg-Kreis

Der WDR und das WDR Sinfonieorchester haben sich in Kooperation mit der Oper Bonn und dementia+art aufgemacht, um besondere Musikprogramme für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Wegbegleiter anzubieten. Musik gilt als Königsweg zur inneren Welt der Gefühle, gerade auch bei Menschen mit Demenz.

"Frühling lässt sein blaues Band // Wieder flattern durch die Lüfte; // Süße, wohlbekannte Düfte // Streifen ahnungsvoll das Land. // Veilchen träumen schon, // Wollen balde kommen // - Horch, von fern ein leiser Harfenton! // Frühling, ja du bist's! // Dich hab' ich vernommen!"

Was für Eduard Mörike vor beinahe 200 Jahren zusammengehörte: Frühlingsgefühle und ein leiser Harfenton, soll auch das Leitmotiv des ersten Kammerkonzerts in diesem Jahr für Menschen mit Demenz in Bonn sein. Freuen Sie sich am 10. April um 15 Uhr auf den Harfenisten Andreas Mildner - Mitglied des WDR Sinfonieorchester - mit einem Solokonzert im gut erreichbaren Foyer der Oper Bonn. Das Konzert ist kosten- und barrierefrei! Die Anzahl der Plätze ist begrenzt!

Weiterlesen: Frühlingskonzert für Menschen mit Demenz auch in der Bonner Oper

Happy Hour am Wörthersee - am 27.3. in der Kölner Philharmonie

1877 reiste Johannes Brahms erstmals zur Sommerfrische nach Pörtschach am Wörthersee.
Am Wörthersee entstand seine 2. Sinfonie, die in ihrer pastoralen Stimmung und liedhaften Melodik viel vom tiefen Naturerleben des Komponisten verrät. Der äußerte sich dazu indes gewohnt unsentimental: "Der Wörthersee ist ein jungfräulicher Boden; da fliegen die Melodien, dass man sich hüten muss, keine zu treten."
Lehnen Sie sich also entspannt zurück und genießen Sie! Dies gilt auch für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Wegbegleiter, für die besondere Plätze reserviert sind.

Weiterlesen: Happy Hour am Wörthersee - am 27.3. in der Kölner Philharmonie

Frühlingserwachen auf der Harfe in Köln

Ein ganz besonderer Frühlingsgruß für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Wegbegleiter

Der WDR und das WDR Sinfonieorchester haben sich in Kooperation mit dementia+art aufgemacht, um besondere Musikprogramme für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Wegbegleiter anzubieten. Musik gilt als Königsweg zur inneren Welt der Gefühle, gerade auch bei Menschen mit Demenz.

"Frühling lässt sein blaues Band // Wieder flattern durch die Lüfte; // Süße, wohlbekannte Düfte // Streifen ahnungsvoll das Land. // Veilchen träumen schon, // Wollen balde kommen // - Horch, von fern ein leiser Harfenton! // Frühling, ja du bist's! // Dich hab' ich vernommen!"

Was für Eduard Mörike vor beinahe 200 Jahren zusammengehörte: Frühlingsgefühle und ein leiser Harfenton, soll auch das Leitmotiv des ersten Kammerkonzerts in diesem Jahr für Menschen mit Demenz in Köln sein. Freuen Sie sich am 7. April um 15 Uhr auf den Harfenisten Andreas Mildner - Mitglied im WDR Sinfonieorchester - mit einem Solokonzert im Kleinen Sendesaal des WDR. Das Konzert ist barrierefrei und kostenlos! Die Anzahl der Plätze ist begrenzt!


Die Presse über den "Ausnahme-Harfenisten" Andreas Mildner:


"Es gibt kaum ein Musikinstrument, das so klischeebehaftet ist wie die Harfe. Sie – insbesondere die Konzertharfe – gilt als typisches Frauen-Instrument und wird von Wagners „Der Ring des Nibelungen“ bis zu Hollywood-Soundtracks für allerlei rauschhafte Klangeffekte verwendet. Tatsächlich aber wird die Harfe durchaus auch von Männern hervorragend gespielt. Und außerdem kann das Instrument viel mehr sein als ein Accessoire für pausbäckige Engelchen oder keltische Barden. Dies alles machte Ausnahme-Harfenist Andreas Mildner beim jüngsten Sinfoniekonzert des Philharmonischen Orchesters Würzburg in der Musikhochschule deutlich." (Mainpost)

Weiterlesen: Frühlingserwachen auf der Harfe in Köln

Additional information